Haare

Schlagwörter:
Dauerwelle, Wasserwelle, Färben, Blondieren, Referat, Hausaufgabe, Haare
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Haare Dauerwelle Seit der Zeit der Griechen liegt es in der Bestrebung der Menschen ihrem Haar eine andere Form zu verleihen. Dafür gibt es verschiedene Verfahren: 1) Wasserwelle Durch das Einwirken von Wasser auf das Haar werden bestehende Wasserstoffbindungen gelöst. Nun können die Haare z. B. auf Lockenwickler gedreht werden. Beim Trocken verbinden sich neue Wasserstoffatome miteinander, dies zieht die Verformung des Haares nach sich. Dabei wird die Keratin gelöst, das Haar wird nun von den Faltblattstrukturen in Form gehalten. Diese Wasserstoffbindungen halten wieder nur bis zur erneuten Einwirkung von Wasser. Solche Locken sind also nur von kurzer Dauer. 2) Dauerwelle Die Dauerwelle hat zum Ziel bestehende Disulfidbindungen auf Dauer zu lösen und neue zu schaffen. Als Reduktionsmittel wird das Salz Ammoniumthioglykolat eingesetzt, das aus der Neutralasation von Thioglykolsäure mit Ammoniak entsteht. Der PH-Wert liegt bei 8-8,6. Das Salz reduziert die Disulfid-Brücken. Wobei es selbst zu Dithioglykolaten oxidiert wird. Das aufgewickelte Haar wird nun mit Hilfe von einer Wasserstoffperoxidlösung (2 ) dehydrisiert, wobei neue Disulfidbrücken entstehen. Bei diesem Vorgang quillt das Haar auf das doppelte Volume auf, aber es werden maximal 50 der Disulfid-Brücken in andere umgewandelt. Diese neu entstandenen Disulfid-Brücken sind untereinander weiter entfernt, als die natürlichen, damit läßt sich erklären, warum eine Rückumformung dauergewellten Haares zu glatten Haar nicht ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
932
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück