Die Malerei des 19. und 20. Jahrhunderts

Schlagwörter:
Impressionismus, Rembrandt, Delacroix, Rubens, Guernica, Referat, Hausaufgabe, Die Malerei des 19. und 20. Jahrhunderts
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Die Malerei des 19. und 20. Jahrhunderts Historienmalerei - dient den Repräsentationsbedürfnis der Herrschenden - Höhepunkt H. im 17 Jhd. mit Rembrandt, Rubens - im 19. Jhd. Delacroix, Darstellung Pariser Revolte Die Freiheit führt das Voklk auf die Barikkaden; Picasso, Anklage des Bombenangriff auf Guernica im span. Bürgerkrieg Guernica - Darstellung von geschichtlichen, auch mythologischen, biblischen o. a. literarischer Inhalte, denen man einen hohen Bildungswert zusprach akademische Malweise - aus der Epoche des Barocks kommt das Bestreben Kunst und Kultur für die Darstellung des eigenen Pomp, der Macht etc. weiter zu entwickeln, daher entstehen erste Kunstakademien - daher leitet sich der Begriff, akademische Malweise, von den im 18. Jhd. gegründeten Kunstakademien ab, weche ein Normdiktat für die Malweise und die Themenwahl vorgaben - Normen: deutliche Abgrenzung der Bildgegenstände durch Konturen 3-Teilung des Raums (Vorder-, Hinter-, Mittelgrund) muß deutlich sein Zentralperspektive (flüchten auf einen Punkt) mischen der Farbe auf der Palette Ateliermalerei feinste Farbabstufungen gestrichener, lasierter Farbauftrag in mehreren Schichten minitiöser, kleinteiliger, exakter, genauer Farbauftrag 3 Ebenen Impressionismus - Vorläufer: William Turner: bedeutenster Künstler der englisch, romantischen Landschaftsmalerei in übergang zum Impressionismus Darstellung Luft- und Lichtphänomene, sowie elementare Naturgewalten immer stärkere Auflösung der Gegenstände verweißt auf ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
855
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück