Erd- und Herdgeschichten

Schlagwörter:
Landwirtschaft, Ernährung, Pflanzen, Schwein, Referat, Hausaufgabe, Erd- und Herdgeschichten
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Führung von Theresia Wartbichler aus Taxenbach, angehende Bio-Bäuerin LANDSCHAFTEN Wir hinterlassen Spuren Kulturlandschaft wird durch Bauern und Menschen verändert ökologisches Gleichgewicht wird durcheinandergebracht Biobauern versuchen, ursprüngliche Lebensräume weitgehend wieder herzustellen, pflanzen Hecken für Vögel, forcieren Nützlinge BIOLOGISCHER LANDBAU Wirtschaften im Kreislauf Artgerechte Tierhaltung, Tiere sollten weitgehend so leben wie früher, brauchen viel Bewegung, Auslauf und frische Luft es dürfen nicht mehr Tiere am Hof gehalten werden als Futter vorhanden ist, sonst wird zuviel Dünger produziert schlecht für Grundwasser geschlossener Kreislauf mit natürlicher Düngung wird angestrebt PFLANZEN Zeit zu säen Zeit zu ernten Fruchtfolge siehe Unterlagen Leguminosen besonders effektiv, Erbsenart bindet Stickstoff aus der Luft und gibt ihn direkt an den Boden ab TIERE Schwein gehabt alle Tiere brauchen genug Platz und der Kontakt mit ihnen ist sehr wichtig (Kühe) Schweine sind normal sehr saubere Tiere, lieben eine Extraportion Stroh und nur an bestimmten Plätzen im Sand zu wühlen Hühner brauchen unbedingt viel Freilauf (eigentlich vogelartiges Tier), suchen gerne Würmer und baden im Sand, Problematik der Legebatteriehennen à haben nur 2 3 von einem DIN A4 Blatt Platz in ihrer Box, Aggressionen untereinander, sehr geringe Lebenserwartung, Eier schmecken andersKONTROLLE Vertrauen ist gut Kontrolle ist besser 1x pro Jahr unangemeldete Kontrolle sehr gut da Bauern ...

Autor:
Kategorie:
Geschichte
Anzahl Wörter:
776
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück