Flucht

Schlagwörter:
Juden, de-facto-Flüchlinge, Asylbewerber, Asylberechtigte, Bürgerkriegsflüchlinge, Referat, Hausaufgabe, Flucht
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Referat: Flucht 250 Millionen Menschen - so heißt es - sind im letzten Jahrhundert geflohen, vertrieben, deportiert worden. Völlig zurecht bezeichnet man somit das 20. Jahrhundert als das century of the homeless man, was soviel heißt wie das Jahrhundert der Flüchtlinge. Heutzutage ist die Flüchtlingsfrage endgültig und offensichtlich zu einem weltweiten Problem geworden. Niemand kann mehr die Augen vor den Massenfluchtbewegungen und ihrer internationalen Verstrikung verschließen. Ein kurzer Rückblick in die Geschichte: Früher waren gesellschaftliche Bedingungen und politische Herrschaften prägende Motive für Fluchtbewegungen. Der Nationalsozialismus und die Verfolgung der Juden ist nur ein Beispiel von vielen. Heute liegen die Ursachen von Flüchtlingsbewegungen bei der vielerorts herrschenden Verfolgung oder Benachteiligung aufgrund rassischer, religiöser und politishcer Gegensätze (z. B. Kurden). Flucht geschieht auch wegen Hunger und Arbeitslosigkeit in den Ländern der 3. Welt. Die Lage wird zudem durch Terror (Massaka 1994 in Ruanda), Kriegs- und Bürgerkriegssituationen (z. B. Ex-Jugoslawien) verschärft. Die Flüchtlingszahlen sind weltweit seit 1975 von 2,4 Millionen auf 14,4 Millionen angestiegen. Bürgerkriege und innerstaatliche Konflikte haben nach dem Ende des Kalten Krieges rasch zugenommen. In der Folge wuchs auch das Heer der Binnenvertriebenen drastisch an. Heute liegt ihre Zahl höher als die der richtigen Flüchtlinge, die eine internationale Grenze überschritten ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
555
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück