Klassik - die Klassik in der Literatur, Musik, Malerei und Architektur

Schlagwörter:
Tullius, Cicero, Antike, Renaissance, Augustus, Goethe, Haydn, Weimarer Klassik, Mozart, Beethoven, Architektur, Malerei, Referat, Hausaufgabe, Klassik - die Klassik in der Literatur, Musik, Malerei und Architektur
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Klassik Der Begriff Klassik leitet sich vom lateinischen Begriff classicus her, was ursprünglich eine soziale Kategorie anzeigte: Die classici waren nach der römischen Centuriatsverfassung (nach dem altrömischen König Servius Tullius auch servianische Verfassung genannt) die Angehörigen der höchsten römischen Steuerklasse. Doch schon Cicero und vor allem der römische Schriftsteller Aurelius Gellius nahmen eine Begriffserweiterung vor: scriptores classici waren nun herausragende Autoren und klassisch wurde mit vorbildlich und mustergültig gleichgesetzt. In bezug auf die Literatur war es dabei gleichgültig, um welche Epoche es sich handelte: Die gesamte griechisch-römische Antike (mit ihren Höhepunkten unter Perikles und Augustus) war damit ebenso gemeint wie die Renaissance in Italien (Dante, Tasso), das 16. und 17. Jahrhundert in Spanien (Cervantes, Calderon) und das Elisabethanische Zeitalter in England (Shakespeare). In der französischen Literatur wurde Thomas Sebillet mit seiner Art poetique (1548) als erster mit dem Attribut classique versehen. Daher kann die Blütezeit jeder europäischen Literatur mit dem Begriff der klassischen Epoche gleichgesetzt werden. Im deutschen Sprachraum gibt es zwei solche klassischen Epochen . Die eine ist um 1200 anzusetzen, man spricht in Anlehnung an das herrschende (und damit die Kultur bestimmende) Königsgeschlecht von der Staufischen Klassik . Eine zweite Blütezeit gab es um 1800. Sie ist vor allem mit den Namen Goethes und ...

Autor:
Kategorie:
Kunst, Deutsch, Musik
Anzahl Wörter:
1092
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 4 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück