Watt, James

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Watt, James
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
James Watt An die Tafel: 1736 am 19. Januar in Greenock bei Glasgow geboren 1754 bis 1756 Lehrzeit in Glasgow und London, danach Universitätsmechaniker in Glasgow 1765 Watt erfindet den Kondensator 1769 Patent Nr. 913 für eine mit Kondensator arbeitende Maschine 1775 Geschäftsvertrag mit der Firma Boulton und Verlängerung des Patents bis zum Jahre 1800 1781 bis 1784 Patente für weitere Verbesserungen 1819 19. August, Watt stirbt in Heathfield bei Birmingham 19. Januar in Greenock am Clyde bei Glasgow (1736) Vater war Zimmermann und Schiffsbauer Von Mutter ersten Unterricht, denn durch schwach Gesundheit bis 14. Jahr nur wenig zur Schule Nutzte Teil seiner Freizeit um in Werkstatt des Vaters zu basteln 1754 lernte in Glasgow und 1755 in London das Feinmechanikerhandwerk konnte keine eigene Werkstatt aufmachen da er nicht 7 Jahre gelernt hat 1754 bis 74 Uni-Mechaniker in Glasgow, auch als Zivil-Ingeneur und Feldmesser tätig ihm fehlte ständig Geld, Werkstoffe und Maschinenbauer für verwirklichung seiner Ideen 1755 lernte er Matthew Boulton kennen;Metallwarenfabrikant in Birningham ab 1759 beschäftigt sich mit Dampfmaschine, da von Vorgänger Papin nicht vollendet und betriebsfähig gemacht 1764 im Auftrag der Uni Modell einer Newcomenschen Dampfmaschine repariert 1765 Erfand Kondensator mit Luftpumpe, da Black die sogenannte latente Wärme entdeckte er hatte Vermögen und setzte sich für die Dampfmaschine ein, vorher gab Watt das ganze Geld 1782Expansionsdampfmaschine ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
412
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 5 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück