Zuckmayer, Carl: Der Hauptmann von Köpenick

Schlagwörter:
Naturalismus, Des Teufels General, Militär, Wilhelm Voigt, Jahrhundertwende, Referat, Hausaufgabe, Zuckmayer, Carl: Der Hauptmann von Köpenick
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Der Hauptmann von Köpenick von Carl Zuckmayer -Das Leben (Charakteristik) des Autors: Carl Zuckmayer wurde am 27. Dezember 1896 als Sohn eines Fabrikanten in Nackenheim (Rheinpfalz) geboren. Von 1903 bis 1914 besuchte er das humanistische Gymnasium in Mainz, wohin er und seine Eltern bereits 1900 umgezogen ist. Da sie alle sehr heimatverbunden waren, verließen sie den Strom nicht. Zuckmayer hatte eine sehr lebhafte Phantasie und schon damals einen blühenden Sprachausdruck. Den Kriegsdienst leistete er an der Westfront. Während der ersten nKriegsjahre war seine dichterische Ausdrucksfähigkeit gehemmt, er schaffte den erneuten Durchbruch jedoch 1916, aus dem eine Reihe von Abhandlungen, Skizzen und Gedichte hervorgingen. Nach dem Krieg begann er ein Studium der Nationalökonomie, Philosophie und Biologie in Frankfurt am Main. Lehrer wie Friedrich Gundolf, Hans Driesch, Alfred Weber und Karl Jaspers unterrichteten ihn dort. 1920 ging Zuckmayer eine Studentenehe mit seiner Jugenliebe aus seiner Mainzer Gymnasialzeit ein. Doch schon nach einem Ehejahr ließ er sich wieder scheiden und brach sein Studium ab. In München traf er später mit Erich Engel und Bert Brecht zusammen. Seine Bearbeitung des Eunuch wurde auch hier nicht angenommen, nachdem es in Kiel wegen lasziver Erotik und politischer Aggressivität verboten worden war. 1925 heiratete er seine Lebensgefährtin Alice von Herdan. Ein Jahr später kam seine Tochter Winnetou zur Welt und der Dichter trifft erstmals Gerhart ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
2219
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 23 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück