Maro, Pubilus Vergilius

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Maro, Pubilus Vergilius
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Vergil Publius Vergilius Maro Er wurde 70 v. Chr. in Andes bei Mantua geb. und starb 19 in Neapel Erhielt philosophische Ausbildung in der Gegend von Neapel Erste Gedichte in Katelepton herausgebracht, Existenz Vergils durch Bürgerkriege in Gefahr, Mantua wurde enteignet, sein Vater verlor sein Gut, Asinius Pollio setzte sich für Vergil ein und schenkte ihm ein Landgut, er war sozusagen der 1. Förderer Vergils, dies ermöglichte ihm hauptberuflich als Dichter zu arbeiten und er veröffentlichte die Bucolica Eklogen (Hirtengedichte) an denen er 3 Jahre gearbeitet hatte (42-39), insgesamt sind von der Bucolica 10 Gedichte erhalten. Vorbild war Theokrit ( 200 v. Chr.) In Hirtengedichten wird Landschaft idealisiert beschrieben Idylle: Landschaft: karg, klare dahinplätscherndes Bächlein, Felsen mit Höhle Grotte, kleiner Sumpf, Hecken, bescheidene Hütte, großer schattenspendender Baum (Buche, Kastanie), einheimische Obstbäume (Birne), Reben, Quelle... Tierwelt: Ziegen, Schafe, selten auch Rinder und Schweine, Hunde (Hylax), Vögel (Gesang), Tauben, Bienen (in Hecken)... Inhalt: Hirte trifft auf anderen Hirten, oder Lebensgefährtin, es kommt Harmonie des Menschen mit der Natur zum Ausdruck, Vergil nennt diese Idylle Arcadia. Was tun Hirten miteinander: spielen Flöte (Rohrflöte avena) und sie treten in einen Wettstreit (agonales Prinzip), es wird gesungen (über unglückl. Liebe, nicht nur zu Frauen sondern auch zu schönen Jünglinge Daphnis Motiv der Abendstimmung verstärkt die ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
512
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück