Mann, Thomas: Der Tod in Venedig

Schlagwörter:
Dichter Gustav Aschenbach, Tadzio, Cholera, Woyzeck, Georg Büchner, Referat, Hausaufgabe, Mann, Thomas: Der Tod in Venedig
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Deutsch-LK Klausur, Thema: Tod in Venedig(Thomas Mann), Woyzeck (Georg Büchner, Ausgabe: Reclam mit Leonce und Lena) Aufgabe: 1. Analysieren Sie den Schlussteil von Tod in Venedig. ( S. 136-139, Fischer Tb Verlag) Im Schlussteil der Novelle Tod in Venedig von Thomas Mann erfährt der bekannte Dichter Gustav Aschenbach, der sich im Urlaub in Venedig befindet, dass die polnische Familie, die mit ihm in einem Hotel wohnt, abreisen wird. Aschenbach, etwa 40 Jahre alt, hat sich in einen Sohn dieser Familie, Tadzio, etwa 14 Jahre, verliebt. Er ist diesem im Verlauf der Novelle immer offensichtlicher gefolgt, hat ihn beobachtet und sogar regelrecht studiert. Als er erfährt, dass die Familie, aufgrund der in Venedig ausgebrochenen Cholera abreisen wird, begibt er sich zum Strand und beobachtet dort, wie Tadzio und ein Freund ringen. Tadzio unterliegt und wird von seinem freund weiterhin in den Sand gedrückt, als er sich schließlich befreien kann, geht er ans Meer und wirft Aschenbach, der in einem Strandstuhl sitzt, einen Blick zu. Aschenbach erwidert den Blick und sackt dann in sich zusammen. Noch am selben Tag erfährt die Welt die Nachricht vom Tode des Schriftstellers Gustav Aschenbach. Die Stimmung in diesem Schlussteil weist schon mehr oder weniger eindeutig auf den Tod hin. Das Wetter ist neblig, es ist nass und unwirtlich( Zeile 21, Seite 136). Auch die Tatsache, dass der Strand bis auf Tadzio und seine Spielgefährten leer ist, ist in meinen Augen ein klares Zeichen dafür, ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1235
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück