Sklaven

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Sklaven
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Sklaven Sklaven wurden als servus, mancipium (manus, capere: eigentlich Kaufgegenstand), homo oder verna (im Haus des Besitzers geborener Sklave) bezeichnet. Im römischen Rechtsdenken besaßen nur cives Romani und civitates liberae et foederatae Freiheit. Auch durch ein Klientelverhältnis konnten sich Städte und Völkerschaften vor Sklaverei schützen. Soziale Stellung Anfangs war die soziale Stellung der Sklaven durch ihre geringe Anzahl (ein bis zwei pro Haushalt) und die kleinen Güter der römischen Bauern, auf denen jede Arbeitskraft gebraucht wurde und daher gesund gehalten werden musste, relativ gut. Das Zwölftafelgesetz schrieb als Strafe für Körperverletzung eines Sklaven 150 As (für einen Freien 300 As) vor. Ihre Lage verschlechterte sich aber zusehends mit der Ausdehnung des Imperiums und der Bewirtschaftung von Latifundien mit Sklavenmassen. Im 2. Jahrhundert werden Sklaven zur Handelsware. Zahlreiche Sklavenaufstände werden blutig niedergeschlagen. Interessant ist, dass diese Aufstände nie die Abschaffung der Sklaverei an sich zum Ziel hatten, sondern immer nur um Besserstellung der Sklaven gekämpft wurde. Der bekannteste Aufstand ist der des Spartacus 73 v.Chr. in Süditalien. Eine deutliche Besserung der Situation tritt jedoch erst ab dem 2.Jh.n.Chr. ein. Marc Aurel trifft Maßnahmen zur Verhinderung der Flucht, da dies eine wirtschaftliche Einbuße darstellte. Er ordnete die Todesstrafe für entflohene Sklaven an, die gefasst wurden. Es gab berufsmäßige Sklvenfänger, ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
789
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück