Rousseau, Jean Jacques

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Rousseau, Jean Jacques
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Jean Jacques Rousseau Gliederung: - Lebensdaten - Werke Ansicht zur Gewaltenteilung Veränderung der Gleichheit des Menschen und seiner Natur Gesellschaftsvertrag Begriff Notwendigkeit eines Staates Hat Kunst und Wissenschaft dazu beigetragen die Sitten zu bessern? Stellungnahme Quellen Wichtige Lebensdaten: - geb.: 28.06.1712 in Genf gest.: 02.07.1778 in Ermenonville franz. schweizerischer Philosoph und Pädagoge ebenfalls sehr schöpferischer Musiker und Musikschriftsteller bedeutendster Staatstheorethiker der Aufklärung Werke: - der Gesellschaftsvertrag 1762 - Die neue Heloise 1761 - Bekenntnisse 1782 - Emil oder über die Erziehung 1762 Ansichten über die Gewaltenteilung: lehnt Gewaltenteilung prinzipiell ab Begründung: - Wille eines Volkes ist unteilbar Exekutive und Legislative sollten laut seiner Theorie in den Händen des Volkes liegen Demokratie kommt nicht in Frage da dies eine Staatsform nur für Götter istweil es dadurch möglich wird das Entschlüsse durch einzelne oder Minderheiten getroffen werden können Gäbe es ein Volk von Göttern so würde es sich demokratisch regieren. Eine so vollkommene Regierung paßt für den Menschen nicht Rousseau strebt nach einem Staat der es Menschen ermöglicht gemäß seiner wahren Natur zu leben Veränderung der Gleichheit des Menschen und seiner Natur: Naturzustand des Menschen: - keine Sprache - keine Gesellschaft - alle Menschen waren gleich und daher unabhängig - lebten ein Leben in Selbstgenügsamkeit und Selbständigkeit Umwandlung des ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
709
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück