Rostock - Wandel einer Stadtregion seit 1990

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Rostock - Wandel einer Stadtregion seit 1990
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Rostock Wandel einer Stadtregion seit 1990 Welche Bedeutung hatte Rostock für die DDR? Setzen Sie sich mit den Folgen der Wende auseinander Welche Zukunftschancen geben Sie Rostock und der Region? Rostock ist das mit Abstand grösste Siedlungszentrum in Mecklenburg Vorpommern. Die Kernstadt hatte 1988 ca. 250.000 Einwohner. Zählt man das nähere Umland mit, so hat Rostock ca. 320.000 Einwohner. Ca 70 der Einwohner leben in Grosswohngebieten, die hauptsächlich aus Plattenbauten bestehen. In der DDR galt Rostock als das Verwaltungs-, Bildungs-, Kultur- und Sportzentrum im Norden des Landes. Viele Pendler kamen täglich zum Arbeiten und oder Einkaufen in die Innenstadt. Da die individuelle Motorisierung nicht besonders ausgeprägt war, kamen die meisten mit dem öPNV in die Innenstadt. Rostock verfügt über eine Universität (die älteste Norddeutschlands). Das Gebiet im weiteren Umkreis von Rostock, wo die Wirtschaft überwiegend von der Landwirtschaft abhängt, war nur sehr dünn besiedelt. Die Wende brachte der Stadt Beschäftigungsverluste (28,4 weniger Beschäftigte 89-94) in allen Wirtschaftssektoren. Die Arbeitslosenquote lag im Februar 96 bei 21 . Im primären Sektor waren vor allem die Fischerei und die Landwirtschaft wichtige Standträger der Wirtschaft. Hier ging die Zahlen der Beschäftigten um bis zu 80 runter. Im sekundären Sektor ist wohl an erster Stelle der Schiffsbau zu nennen. Auch hier fielen viele Arbeitsplätze der allgemeinen Rationalisierung zur Erlangung ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
651
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück