Dürrenmatt, Friedrich: Der Richter und sein Henker

Schlagwörter:
Wette, Kommissar Bärlach, Tschanz, Gastmann, Mord, Referat, Hausaufgabe, Dürrenmatt, Friedrich: Der Richter und sein Henker
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Freidrich Dürrenmatt: Der Richter und sein Henker Die Wette Die Vorgeschichte: In diesem Kriminalroman geht es um den Mord an dem polizeibeamten Schmied, der einen guten Ruf, nicht zuletzt wegen seiner guten Ausbildung, bei seinen Kollegen genoß. Zwei Berufskollegen des Ermordeten, Kommissar Bärlach und Kommissar Tschanz, werden damit beauftragt, diesen Fall zu lösen. Die Spuren führen zu Bärlachs Jugendfreund Gastmann. Der wirkliche Täter ist jedoch Tschanz. Bärlach stellte dies bereits zu dem Zeitpunkt fest, als er , angeblich, von einem Wachhund Gastmanns gebissen wurde. Tschanz erschoß den Hund mit seiner Waffe. Da das ganze von Bärlach nur insziniert war, um Beweise gegen Tschanz zu suchen, stellte sich schnell heraus, daß sowohl Schmied, als auch der Hund von ein und der selben Waffe getötet worden waren. Bärlach hat die Tat durchschaut, aber er überführt Tschanz nicht sofort des Mordes. Er als Richter läßt den Mörder (Tschanz) zum Henker an Gastmann werden. Der Roman gliedert sich in diese weniger bedeutsame Vordergrundhandlung (Mord an Schmied und dessen Aufklärung) und in die eigentlich wichtigere Hintergrundhandlung, nämlich die teuflische Wette, die vor vierzig Jahren zwischen dem Kommissar Bärlach und dem Hauptverdächtigen im Falle Schmied, Gastmann, geschlossen wurde. Der Wettgegenstand: Die Wette entstand in Bärlachs und Gastmanns Jugendzeit vor ca. 40 Jahren in einer Judenschenke in der Türkei. Gastmann behauptet, er könne ein Verbrechen vor Bärlachs Augen ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
724
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück