Musik in der Renaissance

Schlagwörter:
Mittelalter, Humanismus, Wiedergeburt, John Dunstable, Referat, Hausaufgabe, Musik in der Renaissance
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Musik in der Renaissance Renaissance: Begriff: R. heisst auf franz. Wiedergeburt und meint die Wiedergeburt des Menschen aus der bewussten Begegnung mti der Antike. Im Altertum war der Mensch zum Mass aller Dinge geworden. In der R. orientiert er sich nun erneut an sich selbst. Renaissance wird allgemein die Zeit von etwa 1350 bis 1600 genannt. Im Mittelalter (bis 1350 waren die Strukturen der Gesellschaft sehr streng geregelt: Adel und Klerus hatten allein Macht, die sie eifersüchtig bewachten und verteidigten. In der Kunst und Kultur galt das Individuum wenig (von den meisten gotischen Kathedralen wissen wir nicht einmal die Namen der Erbauer), die einzelne Person war Objekt (an ihr wurde gehandelt, über sie wurde in Kirche und am fürstl. Hof entschieden). Geburtsland der Renaissance ist Italien: Der Kampf zw. Kaiser und Papst hatte zu einer Schwächung der kirchl. Und adligen Herrschaft geführt. Die Städte blühten auf, da der Handel und die Warenherstellung in Manufakturen rationalisiert und modernisiert wurden : Die Wirtschaft entwickelte frühkapitalistische Merkmale:Es wurden vermehrt auch Menschen reich, die nicht zum Adel oder zum Klerus gehörten: Das städtische Bürgertum trat dem Adel und dem Klerus selbstbewusst gegenüber.Der Reichtum führte zu verfeinertem Lebensgenuss, der an die Spätantike erinnert. Die Wohnungen wurden reich dekoriert (damals wurde die Tapete erfunden), an der Tafel herrschte raffinierter Luxus (Vergoldete Bestecke, Kelche, Kannen usw.) In der ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
2336
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück