Die Geschichte des Hip-Hop

Schlagwörter:
Rap, Ghetto, New York, Graffiti, Breakdance, DJ, Platte, USA, Pop, Funk, Referat, Hausaufgabe, Die Geschichte des Hip-Hop
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Die Geschichte des Hip-Hop Der Begriff Hip-Hop ist ein zusammengereimtes Wort. Als dieser Begriff 1979 das erste mal in einem Rapsong auftauchte war er schon längst ein geheimer überbegriff der schwarzen Straßenkultur. Anfang der 70er Jahre entstand in den New Yorker Ghettos eine eigene Kultur die den Widerstand der schwarzen gegenüber den weißen widerspiegeln sollte. Heute hat sich Hip-Hop bzw. Rapmusik zu einem der Best umsetzenden Märkte der Musikindustrie und zu der weltweiten Jugendkultur entwickelt. Rap gilt als die Musik des Widerstands in ihr wird das alltägliche Leben in den Ghettos und andere Dinge widergespiegelt. Seinen Anfang nahm Hip-Hop Mitte der 70er als eine kaum wahrgenommene Partykultur in den New Yorker Ghettos. In der Musik ging es um die Eroberung eines Raumes in dem die Angehörigen von Minderheiten und der Ghettos ungestört und frei leben, Musik hören und tanzen konnten. Außerdem war Hip-Hop eine Jugendbewegung innerhalb der Ghettos und wurde auch zum verbalen Machtkampf Zwischen den Jugendlichen. Zu diesen Machtkämpfen zählten auch die Kunst des Graffiti-Sprühens, die Wettstreits Zwischen den Disc-Jockeys und später die Konkurrenzkämpfe unter den Breakdancern oder Rappern. Eine wichtige Person der Entstehung von Hip-Hop war Clive Campbell allias Kool Dj Herc der die Jamaicanische Tradition der Strassenpartys mit nach New York brachte. Aus seiner Art wie er die Platten auflegte entwickelte sich das für die Rapmusik grundlegende Prinzip: das sampling. ...

Autor:
Kategorie:
Geschichte
Anzahl Wörter:
409
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 6 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück