Die Sechziger im Zeichen der PLO und des Sechs Tage Krieges

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Die Sechziger im Zeichen der PLO und des Sechs Tage Krieges
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
1.Die Sechziger im Zeichen der PLO und des Sechs-Tage-Krieges Für die Anschläge auf israelische Siedlungen bildeten sich eigene Guerillatruppen, die regional unterschiedlich von den einzelnen arabischen Nationen unterstützt wurden. In den folgenden Jahren war die bedeutendste die, von zwei Palästinensern, einem Ingenieur mit dem Namen Jasir Arafat und einem Kollegen, im Emirat Kuwait gegründete El-Fatah. Gefahr drohte ihnen von den ägyptischen, jordanischen, libanesischen und syrischen Geheimdiensten, denn alle vier Länder wollten in Palästina großen Einfluß haben und daher keine unabhängige, palästinensische Gruppierung zulassen. Hauptziel der El-Fatah blieb die Zerstörung des Staates Israel, welches sie mit bewaffnetem Kampf erreichen wollte. El-Fatah probierte mit Terroraktionen die Welt auf das Flüchtlingsproblem aufmerksam zu machen. Um der wachsenden Unzufriedenheit in den Flüchtlingslagern der Frontstaaten entgegenzuwirken, gründeten arabische Würdenträger im Auftrag der Arabischen Liga die Palestine Liberation Organisation (PLO), die Palästinensische Befreiungsorganisation. Zugleich schufen sie auch die Palästinensische National-Charta. Führer der PLO wurde der von der Arabischen Liga zur Gründung derselben befohlene Achmed Schukairi. Die Arabische Liga gründete auch noch die Palestine Liberation Army (PLA), die Palästinensische Befreiungsarmee. El Fatah begann mit ihren Terroranschlägen 1965. Weder Israel, noch dessen arabische Feindstaaten wußten genaueres über ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1669
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück