Bethge, Hans

Geboren
* 9.01.1876
in Dessau
Gestorben
1.02.1946
in Göppingen
Kurzinfo
deutscher Dichter
Pseudonyme
Bethge, Johannes
Berufe
Schriftsteller, Übersetzer & Kritiker
Wirkungsort
Literaturepoche
Naturalismus
Moderne
Expressionismus

Hans Bethge - Biografie

Geboren wurde Hans Bethge am 9.01.1876 in Dessau. Bethge verstarb am 1.02.1946 im Alter von 70 Jahren in Göppingen. Hans Bethge war ein deutscher Dichter. Informationen zur Epoche, für die der Schriftsteller ein typischer Vertreter war, liegen uns nicht vor. Die Lebensdaten von Bethge fallen aber zeitlich betrachtet mit den Literaturepochen Naturalismus, Moderne, Expressionismus, Avantgarde / Dadaismus, Literatur der Weimarer Republik / Neue Sachlichkeit, Exilliteratur und Nachkriegsliteratur zusammen. Die genannten Literaturepochen lassen sich folgendermaßen zeitlich einordnen: Naturalismus (1880 bis 1900), Moderne (1890 bis 1920), Expressionismus (1910 bis 1925), Avantgarde / Dadaismus (1915 bis 1925), Literatur der Weimarer Republik / Neue Sachlichkeit (1919 bis 1932), Exilliteratur (1933 bis 1945), Nachkriegsliteratur (1945 bis 1950). Auf abi-pur.de sind momentan einige Gedichte von Hans Bethge abrufbar. In unserer Datenbank sind zum Autoren 10 Gedichte verfügbar. „An eine Kunstreiterin“, „Dasein“ und „Der Wandrer“ sind bekannte Gedichte des Dichters.

Weitere Gedichte des Autoren Hans Bethge (Infos zum Autor)

Zum Autoren Hans Bethge sind auf abi-pur.de 10 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte findest auf der Übersichtsseite des Autoren.