Dem Oberhenker von Heinrich Kämpchen

Wir hatten Henker schon übergenug,
Großhenker mußten noch kommen –
Nun hat der tapfere Wladimir
Den Posten übernommen. –
 
Und weil zu solch’ einem hohen Amt
Man Probearbeit muß machen,
So ließ er im heiligen Petersburg
Gar lustig die Salven krachen. –
 
Sie stürzten nieder, sie sanken hin,
10 
Die waffenlosen Rebellen –
11 
Was brauchte sich auch das dumme Volk
12 
Zum Kugelfange zu stellen?
 
13 
So hat der wackere Wladimir
14 
Die Probearbeit bestanden,
15 
So schoß er im heiligen Petersburg
16 
Das Russenvolk zu Schanden. –
 
17 
So hat er gar trefflich sich bewährt
18 
Im Amt als Stratege und Lenker –
19 
Heil, heil dem großen Wladimir!
20 
Dem herrlichen Oberhenker!
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.4 KB)

Details zum Gedicht „Dem Oberhenker“

Anzahl Strophen
5
Anzahl Verse
20
Anzahl Wörter
98
Entstehungsjahr
1909
Epoche
Moderne

Gedicht-Analyse

Der Autor des Gedichtes „Dem Oberhenker“ ist Heinrich Kämpchen. Geboren wurde Kämpchen im Jahr 1847 in Altendorf an der Ruhr. Im Jahr 1909 ist das Gedicht entstanden. Der Erscheinungsort ist Bochum. Von der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her lässt sich das Gedicht der Epoche Moderne zuordnen. Die Angaben zur Epoche prüfe bitte vor Verwendung auf Richtigkeit. Die Zuordnung der Epoche ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen. Da sich die Literaturepochen zeitlich teilweise überschneiden, ist eine reine zeitliche Zuordnung fehleranfällig. Das Gedicht besteht aus 20 Versen mit insgesamt 5 Strophen und umfasst dabei 98 Worte. Weitere bekannte Gedichte des Autors Heinrich Kämpchen sind „Abend am Rhein“, „Abendläuten“ und „Altendorf“. Zum Autor des Gedichtes „Dem Oberhenker“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 165 Gedichte vor.

Daten werden aufbereitet

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Weitere Gedichte des Autors Heinrich Kämpchen (Infos zum Autor)

Zum Autor Heinrich Kämpchen sind auf abi-pur.de 165 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.