De profundis von Georg Trakl

Es ist ein Stoppelfeld, in das ein schwarzer Regen fällt.
Es ist ein brauner Baum, der einsam dasteht.
Es ist ein Zischelwind, der leere Hütten umkreist
Wie traurig dieser Abend.
 
Am Weiler vorbei
Sammelt die sanfte Waise noch spärliche Ähren ein.
Ihre Augen weiden rund und goldig in der Dämmerung
Und ihr Schoß harrt des himmlischen Bräutigams.
 
Bei der Heimkehr
10 
Fanden die Hirten den süßen Leib
11 
Verwest im Dornenbusch.
 
12 
Ein Schatten bin ich ferne finsteren Dörfern.
13 
Gottes Schweigen
14 
Trank ich aus dem Brunnen des Hains.
 
15 
Auf meine Stirne tritt kaltes Metall
16 
Spinnen suchen mein Herz.
17 
Es ist ein Licht, das in meinem Mund erlöscht.
 
18 
Nachts fand ich mich auf einer Heide,
19 
Starrend von Unrat und Staub der Sterne.
20 
Im Haselgebüsch
21 
Klangen wieder kristallne Engel.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.6 KB)

Details zum Gedicht „De profundis“

Autor
Georg Trakl
Anzahl Strophen
6
Anzahl Verse
21
Anzahl Wörter
124
Entstehungsjahr
1913
Epoche
Expressionismus

Gedicht-Analyse

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um das Gedicht „De profundis“ des Autors Georg Trakl. Geboren wurde Trakl im Jahr 1887 in Salzburg. Im Jahr 1913 ist das Gedicht entstanden. Der Erscheinungsort ist Leipzig. Das Gedicht lässt sich an Hand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her der Epoche Expressionismus zuordnen. Trakl ist ein typischer Vertreter der genannten Epoche. Das Gedicht besteht aus 21 Versen mit insgesamt 6 Strophen und umfasst dabei 124 Worte. Weitere Werke des Dichters Georg Trakl sind „Die Ratten“, „Die junge Magd“ und „Die schöne Stadt“. Auf abi-pur.de liegen zum Autor des Gedichtes „De profundis“ weitere 60 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Das Video mit dem Titel „De Profundis von Georg Trakl, vom Wortmann gelesen“ wurde auf YouTube veröffentlicht. Unter Umständen sind 2 Klicks auf den Play-Button erforderlich um das Video zu starten.

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Georg Trakl

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Georg Trakl und seinem Gedicht „De profundis“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Georg Trakl (Infos zum Autor)

Zum Autor Georg Trakl sind auf abi-pur.de 60 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.