Das neue israelitische Hospital zu Hamburg von Heinrich Heine

Ein Hospital für arme, kranke Juden,
Für Menschenkinder, welche dreifach elend,
Behaftet mit den bösen drei Gebresten,
Mit Armuth, Körperschmerz und Judenthume!
 
Das schlimmste von den dreien ist das letzte,
Das tausendjährige Familienübel,
Die aus dem Nil-Thal mitgeschleppte Plage,
Der altägyptisch ungesunde Glauben.
 
Unheilbar tiefes Leid! Dagegen helfen
10 
Nicht Dampfbad, Dusche, nicht die Apparate
11 
Der Chirurgie, noch all’ die Arzeneien,
12 
Die dieses Haus den siechen Gästen bietet.
 
13 
Wird einst die Zeit, die ew’ge Göttin, tilgen
14 
Das dunkle Weh, das sich vererbt vom Vater
15 
Herunter auf den Sohn, – wird einst der Enkel
16 
Genesen und vernünftig seyn und glücklich?
 
17 
Ich weiß es nicht! Doch mittlerweile wollen
18 
Wir preisen jenes Herz, das klug und liebreich
19 
Zu lindern suchte, was der Lind’rung fähig,
20 
Zeitlichen Balsam träufelnd in die Wunden.
 
21 
Der theure Mann! Er baute hier ein Obdach
22 
Für Leiden, welche heilbar durch die Künste
23 
Des Arztes, (oder auch des Todes!), sorgte
24 
Für Polster, Labetrank, Wartung und Pflege –
 
25 
Ein Mann der That, that er, was eben thunlich;
26 
Für gute Werke gab er hin den Taglohn
27 
Am Abend seines Lebens, menschenfreundlich,
28 
Durch Wohlthun sich erholend von der Arbeit.
 
29 
Er gab mit reicher Hand – doch reich’re Spende
30 
Entrollte manchmal seinem Aug’, die Thräne,
31 
Die kostbar schöne Thräne, die er weinte
32 
Ob der unheilbar großen Brüderkrankheit.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (26.8 KB)

Details zum Gedicht „Das neue israelitische Hospital zu Hamburg“

Anzahl Strophen
8
Anzahl Verse
32
Anzahl Wörter
211
Entstehungsjahr
nach 1813
Epoche
Junges Deutschland & Vormärz

Gedicht-Analyse

Das Gedicht „Das neue israelitische Hospital zu Hamburg“ stammt aus der Feder des Autors bzw. Lyrikers Heinrich Heine. Geboren wurde Heine im Jahr 1797 in Düsseldorf. Das Gedicht ist in der Zeit von 1813 bis 1856 entstanden. Der Erscheinungsort ist Berlin. Auf Grund der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. der Lebensdaten des Autors kann der Text der Epoche Junges Deutschland & Vormärz zugeordnet werden. Der Schriftsteller Heine ist ein typischer Vertreter der genannten Epoche. Das vorliegende Gedicht umfasst 211 Wörter. Es baut sich aus 8 Strophen auf und besteht aus 32 Versen. Weitere bekannte Gedichte des Autors Heinrich Heine sind „Alte Rose“, „Altes Lied“ und „Am Golfe von Biskaya“. Zum Autor des Gedichtes „Das neue israelitische Hospital zu Hamburg“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 527 Gedichte vor.

Daten werden aufbereitet

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Heinrich Heine

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Heinrich Heine und seinem Gedicht „Das neue israelitische Hospital zu Hamburg“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Heinrich Heine (Infos zum Autor)

Zum Autor Heinrich Heine sind auf abi-pur.de 527 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.