Das macht er mir nicht weiß von Christian Felix Weiße

Lykas, zitternd mit der Brille,
Küßt Belinden, sie hält stille,
Und wird seines Goldes Preiß:
Daß er sich durch Liebkosungen
Ihre Hand, ihr Herz errungen,
Nein, das macht er mir nicht weiß.
 
Gestern scherzt ich mit Nerinen,
Trotz der alten Modeminen
Sah sie ziemlich roth und weiß:
10 
Doch daß sie vom Schlaf erwachet,
11 
Gleich so frühlingsmäßig lachet,
12 
Nein, das macht sie mir nicht weiß.
 
13 
Mops will keine Schwäger nähren,
14 
Und macht seiner Frau, Neären,
15 
Oft darum die Hölle heiß:
16 
Er kauft ihr die frömmsten Bücher,
17 
Schließt sie ein, und glaubt sich sicher:
18 
Doch mir macht er es nicht weiß.
 
19 
Ueber den Verfall der Tugend
20 
Schreyt Beatrix, da die Jugend,
21 
Was sonst Mütter lernten, weiß.
22 
Daß stets Singen, Beten, Lesen
23 
Einst ihr Zeitvertreib gewesen,
24 
Nein, das macht sie mir nicht weiß.
 
25 
Keinen von den Freyern allen
26 
Läßt Themire sich gefallen,
27 
Sie kennt ihrer Schönheit Preis:
28 
Eingebildet will sie sterben,
29 
Wenn nicht Grafen um sie werben;
30 
Mir nur macht sie es nicht weiß.
 
31 
Meine reitzende Selinde,
32 
Mit der ich mich ietzt verbinde,
33 
Ist für andre kalt wie Eis.
34 
Daß sie einzig für mich brennet,
35 
Außer mir kein Glücke kennet,
36 
Dies macht sie mir doch wohl weiß.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (26.4 KB)

Details zum Gedicht „Das macht er mir nicht weiß“

Anzahl Strophen
6
Anzahl Verse
36
Anzahl Wörter
194
Entstehungsjahr
1758
Epoche
Aufklärung

Gedicht-Analyse

Das Gedicht „Das macht er mir nicht weiß“ stammt aus der Feder des Autors bzw. Lyrikers Christian Felix Weiße. Geboren wurde Weiße im Jahr 1726 in Annaberg. Das Gedicht ist im Jahr 1758 entstanden. Erscheinungsort des Textes ist Leipzig. Die Entstehungszeit des Gedichtes bzw. die Lebensdaten des Autors lassen eine Zuordnung zur Epoche Aufklärung zu. Weiße ist ein typischer Vertreter der genannten Epoche. Das 194 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 36 Versen mit insgesamt 6 Strophen. Die Gedichte „Cephalus und Aurore“, „Chloe“ und „Chloe im Bade“ sind weitere Werke des Autors Christian Felix Weiße. Auf abi-pur.de liegen zum Autor des Gedichtes „Das macht er mir nicht weiß“ weitere 100 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Christian Felix Weiße

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Christian Felix Weiße und seinem Gedicht „Das macht er mir nicht weiß“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Christian Felix Weiße (Infos zum Autor)

Zum Autor Christian Felix Weiße sind auf abi-pur.de 100 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.