Sie grüßt die Äugelein Jesu von Angelus Silesius

1
Seid gegrüßt, ihr ewgen Sonnen,
Die ihr nun im Fleisch entbronnen,
Seid gegrüßt, ihr Äugelein
Meines liebsten Jesulein.
Seid gegrüßt
Und geküßt
Jetzo und zu jeder Frist.
 
2
10 
Ihr erleuchtet meine Seele
11 
Samt des finstern Leibes Höhle,
12 
Ihr entzündet mir mein Herz
13 
Und benehmt ihm allen Schmerz.
14 
Ihr allein,
15 
Äugelein,
16 
Macht mich voller Wonne sein.
 
17 
3
18 
Wie vergelt ich euren Strahlen,
19 
Daß sie mich befrein von Qualen?
20 
Wie vergelt ich diese Gunst,
21 
Daß ihr mich bescheint umsonst?
22 
Daß ihr mir
23 
Kommt herfür
24 
Und aus Liebe leuchtet hier?
 
25 
4
26 
Seid zu tausendmaln willkommen
27 
Und frohlockend angenommen,
28 
Seid willkomm'n, mein Freudenschein,
29 
Ihr verliebten Äugelein:
30 
Denn ihr seid
31 
Mein Freud
32 
Jetzo und in Ewigkeit.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (25.8 KB)

Details zum Gedicht „Sie grüßt die Äugelein Jesu“

Anzahl Strophen
4
Anzahl Verse
32
Anzahl Wörter
108
Entstehungsjahr
1624 - 1677
Epoche
Barock

Gedicht-Analyse

Angelus Silesius ist der Autor des Gedichtes „Sie grüßt die Äugelein Jesu“. Silesius wurde im Jahr 1624 in Breslau geboren. Im Zeitraum zwischen 1640 und 1677 ist das Gedicht entstanden. Die Entstehungszeit des Gedichtes bzw. die Lebensdaten des Autors lassen eine Zuordnung zur Epoche Barock zu. Bei Silesius handelt es sich um einen typischen Vertreter der genannten Epoche. Das Gedicht besteht aus 32 Versen mit insgesamt 4 Strophen und umfasst dabei 108 Worte. Weitere bekannte Gedichte des Autors Angelus Silesius sind „Die Weisheit ist ein Quell“, „Das Vieh lebt nach den Sinnen“ und „Die Gliedmaßen der Seelen“. Auf abi-pur.de liegen zum Autor des Gedichtes „Sie grüßt die Äugelein Jesu“ weitere 1832 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Angelus Silesius (Infos zum Autor)

Zum Autor Angelus Silesius sind auf abi-pur.de 1832 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.