Sie lobt die Vortrefflichkeit des Namens Jesu von Angelus Silesius

1
Jesus ist der schönste Nam
Aller, die vom Himmel kamen,
Huldreich, prächtig, tugendsam,
Über aller Götter Namen.
Seiner großen Lieblichkeit
Gleicht kein Name weit und breit.
 
2
Jesus ist das Heil der Welt
10 
Und ein Arznei für die Sünden.
11 
Jesus ist ein starker Held,
12 
Unsern Feind zu überwinden.
13 
Wo nur Jesus wird gehört,
14 
Ist der Teufel schon gestört.
 
15 
3
16 
Jesus ist der Weisen Stein,
17 
Der Gesundheit gibt und Leben.
18 
Jesus hilft von aller Pein,
19 
Die den Menschen kann umgeben.
20 
Lege Jesum nur aufs Herz,
21 
So verliert sich aller Schmerz.
 
22 
4
23 
Jesus ist der süße Bronn,
24 
Der die Seelen all erquicket.
25 
Jesus ist die ewge Sonn,
26 
Derer Strahl uns ganz verzücket.
27 
Willst du froh und freudig sein,
28 
Laß nur ihn zu dir hinein.
 
29 
5
30 
Jesus ist ein ewger Schatz
31 
Und ein Abgrund alles Guten.
32 
Jesus ist ein Freudenplatz
33 
Voller süßer Himmelsfluten.
34 
Jesus ist ein kühler Tau,
35 
Der erfrischet Feld und Au.
 
36 
6
37 
Jesus ist der liebste Ton,
38 
Den mir alle Welt kann singen.
39 
Ja, ich bin im Himmel schon,
40 
Wenn ich Jesum hör erklingen.
41 
Jesus ist meins Herzens Freud
42 
Und mein ewge Seligkeit.
 
43 
7
44 
Jesus ist mein Himmelbrot,
45 
Das mir schmeckt, wie ich begehre.
46 
Er erhält mich vor dem Tod,
47 
Stärkt mich, daß ich ewig währe.
48 
Zucker ist er mir im Mund,
49 
Balsam, wenn ich bin verwundt.
 
50 
8
51 
Jesus ist der Lebensbaum,
52 
Voller edlen Tugendfrüchte.
53 
Wenn er findt im Herzen Raum,
54 
Wird das Unkraut ganz zu nichte.
55 
Alles Gift und Unheil weicht,
56 
Was sein Schatten nur erreicht.
 
57 
9
58 
Jesus ist das höchste Gut
59 
In dem Himmel und auf Erden.
60 
Jesus Name macht mir Mut,
61 
Daß ich nicht kann traurig werden.
62 
Jesus Name soll allein
63 
Mir der liebste Name sein.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (27.9 KB)

Details zum Gedicht „Sie lobt die Vortrefflichkeit des Namens Jesu“

Anzahl Strophen
9
Anzahl Verse
63
Anzahl Wörter
270
Entstehungsjahr
1624 - 1677
Epoche
Barock

Gedicht-Analyse

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um das Gedicht „Sie lobt die Vortrefflichkeit des Namens Jesu“ des Autors Angelus Silesius. Silesius wurde im Jahr 1624 in Breslau geboren. Im Zeitraum zwischen 1640 und 1677 ist das Gedicht entstanden. Eine Zuordnung des Gedichtes zur Epoche Barock kann auf Grund der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. der Lebensdaten des Autors vorgenommen werden. Bei Silesius handelt es sich um einen typischen Vertreter der genannten Epoche. Das Gedicht besteht aus 63 Versen mit insgesamt 9 Strophen und umfasst dabei 270 Worte. Die Gedichte „Der Allerverliebteste, der Allerheiligste“, „Man achtet das Ewige nicht“ und „Der Mensch ist groß vor Gott“ sind weitere Werke des Autors Angelus Silesius. Auf abi-pur.de liegen zum Autor des Gedichtes „Sie lobt die Vortrefflichkeit des Namens Jesu“ weitere 1832 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Angelus Silesius (Infos zum Autor)

Zum Autor Angelus Silesius sind auf abi-pur.de 1832 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.