Die Psyche freut sich über die göttlichen Vollkommenheiten ihres Jesu von Angelus Silesius

1
Mein Geist frohlocket und mein Sinn
Ob der Vollkommenheiten,
In denen ich seh Jesum blühn
Und sein zu allen Zeiten.
O große Freud und Fröhlichkeit
Ob Jesu großer Herrlichkeit.
 
2
Er ist die Weisheit, die im Haus
10 
Alls ordnet und regieret,
11 
Die ewge Klugheit, die durchaus
12 
Den Szepter weislich führet.
13 
O große Freud und Fröhlichkeit
14 
Ob Jesu großer Herrlichkeit.
 
15 
3
16 
Dem Vater ist er gleich an Macht,
17 
Dem heilgen Geist an Güte,
18 
Am Wesen eines und an Pracht,
19 
Am Adel und Gemüte.
20 
O große Freud und Fröhlichkeit
21 
Ob Jesu großer Herrlichkeit.
 
22 
4
23 
Er ist der Gottheit Blum und Glanz,
24 
Die ewiglichen blühet,
25 
Der Spiegel, da der Vater ganz
26 
Sich abgebildet siehet.
27 
O große Freud und Fröhlichkeit
28 
Ob Jesu großer Herrlichkeit.
 
29 
5
30 
Er ist das wonnigliche Licht
31 
Des Vaters und sein Leben,
32 
Die Schönheit, der er ganz verpflicht,
33 
Verbunden und ergeben.
34 
O große Freud und Fröhlichkeit
35 
Ob Jesu großer Herrlichkeit.
 
36 
6
37 
Er ist das undurchschiffte Meer,
38 
Die unerschöpfte Quelle,
39 
Allgegenwärtig ohn Beschwer,
40 
Auch außer Ort und Stelle.
41 
O große Freud und Fröhlichkeit
42 
Ob Jesu großer Herrlichkeit.
 
43 
7
44 
Unendlich ist er, ohne Grund,
45 
Unsterblich, ewig, immer,
46 
Wahrhaftig, treu ob seinem Bund,
47 
Bricht, was er zusagt, nimmer.
48 
O große Freud und Fröhlichkeit
49 
Ob Jesu großer Herrlichkeit.
 
50 
8
51 
Unwandelbar und voller Huld,
52 
Gerecht, barmherzig, gütig,
53 
Langmütig, gnädig zu der Schuld,
54 
Reich, groß und höchst demütig.
55 
O große Freud und Fröhlichkeit
56 
Ob Jesu großer Herrlichkeit.
 
57 
9
58 
Er ist ein Wesen, welchs höchst rein,
59 
Höchstselig ewig bleibet,
60 
Ein ewiges, einfältigs Ein,
61 
Welchs kein Verstand ausschreibet.
62 
O große Freud und Fröhlichkeit
63 
Ob Jesu großer Herrlichkeit.
 
64 
10
65 
Er ist sich selbst die Seligkeit,
66 
Sein Fried und Freudenleben,
67 
Sein Himmel, seine Herrlichkeit,
68 
Sein Loben, sein Erheben.
69 
O große Freud und Fröhlichkeit
70 
Ob Jesu großer Herrlichkeit.
 
71 
11
72 
Was sing ich? Er ist tausendmal
73 
Mehr, als ich kann gedenken!
74 
In ihm muß aller Weisen Zahl
75 
Vergehn und sich versenken.
76 
O große Freud und Fröhlichkeit
77 
Ob Jesu großer Herrlichkeit.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (30.5 KB)

Details zum Gedicht „Die Psyche freut sich über die göttlichen Vollkommenheiten ihres Jesu“

Anzahl Strophen
11
Anzahl Verse
77
Anzahl Wörter
307
Entstehungsjahr
1624 - 1677
Epoche
Barock

Gedicht-Analyse

Das Gedicht „Die Psyche freut sich über die göttlichen Vollkommenheiten ihres Jesu“ stammt aus der Feder des Autors bzw. Lyrikers Angelus Silesius. Silesius wurde im Jahr 1624 in Breslau geboren. Die Entstehungszeit des Gedichtes liegt zwischen den Jahren 1640 und 1677. Das Gedicht lässt sich an Hand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her der Epoche Barock zuordnen. Silesius ist ein typischer Vertreter der genannten Epoche. Das vorliegende Gedicht umfasst 307 Wörter. Es baut sich aus 11 Strophen auf und besteht aus 77 Versen. Angelus Silesius ist auch der Autor für Gedichte wie „Vom Wissen“, „Vom Gewissen“ und „Der Allerverliebteste, der Allerheiligste“. Zum Autor des Gedichtes „Die Psyche freut sich über die göttlichen Vollkommenheiten ihres Jesu“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 1832 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Angelus Silesius (Infos zum Autor)

Zum Autor Angelus Silesius sind auf abi-pur.de 1832 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.