Der Ölbaum-Garten von Rainer Maria Rilke

Er ging hinauf unter dem grauen Laub
ganz grau und aufgelöst im Ölgelände
und legte seine Stirne voller Staub
tief in das Staubigsein der heißen Hände.
 
Nach allem dies. Und dieses war der Schluß.
Jetzt soll ich gehen, während ich erblinde,
und warum willst Du, daß ich sagen muß
Du seist, wenn ich Dich selber nicht mehr finde.
 
Ich finde Dich nicht mehr. Nicht in mir, nein.
10 
Nicht in den andern. Nicht in diesem Stein.
11 
Ich finde Dich nicht mehr. Ich bin allein.
 
12 
Ich bin allein mit aller Menschen Gram,
13 
den ich durch Dich zu lindern unternahm,
14 
der Du nicht bist. O namenlose Scham...
 
15 
Später erzählte man: ein Engel kam -.
 
16 
Warum ein Engel? Ach es kam die Nacht
17 
und blätterte gleichgültig in den Bäumen.
18 
Die Jünger rührten sich in ihren Träumen.
19 
Warum ein Engel? Ach es kam die Nacht.
 
20 
Die Nacht, die kam, war keine ungemeine;
21 
so gehen hunderte vorbei.
22 
Da schlafen Hunde und da liegen Steine.
23 
Ach eine traurige, ach irgendeine,
24 
die wartet, bis es wieder Morgen sei.
 
25 
Denn Engel kommen nicht zu solchen Betern,
26 
und Nächte werden nicht um solche groß.
27 
Die Sich-Verlierenden läßt alles los,
28 
und sie sind preisgegeben von den Vätern
29 
und ausgeschlossen aus der Mütter Schooß.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (26.1 KB)

Details zum Gedicht „Der Ölbaum-Garten“

Anzahl Strophen
8
Anzahl Verse
29
Anzahl Wörter
202
Entstehungsjahr
1875 - 1926
Epoche
Moderne

Gedicht-Analyse

Rainer Maria Rilke ist der Autor des Gedichtes „Der Ölbaum-Garten“. Rilke wurde im Jahr 1875 in Prag geboren. Das Gedicht ist in der Zeit von 1891 bis 1926 entstanden. Die Entstehungszeit des Gedichtes bzw. die Lebensdaten des Autors lassen eine Zuordnung zur Epoche Moderne zu. Rilke ist ein typischer Vertreter der genannten Epoche. Das vorliegende Gedicht umfasst 202 Wörter. Es baut sich aus 8 Strophen auf und besteht aus 29 Versen. Der Dichter Rainer Maria Rilke ist auch der Autor für Gedichte wie „Abend“, „Abend“ und „Abend in Skaane“. Zum Autor des Gedichtes „Der Ölbaum-Garten“ haben wir auf abi-pur.de weitere 337 Gedichte veröffentlicht.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Rainer Maria Rilke

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Rainer Maria Rilke und seinem Gedicht „Der Ölbaum-Garten“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Rainer Maria Rilke (Infos zum Autor)

Zum Autor Rainer Maria Rilke sind auf abi-pur.de 337 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.