An die Freiheit von Sophie Albrecht

Goldne Freiheit, kehre wieder
In mein wundes Herz zurück,
Weck mir neue, heitre Lieder
Und entwölke Geist und Blick.
 
Komm und trockne meine Tränen
Mit der rosig-zarten Hand,
Stille meines Busens Sehnen,
Löse, was die Liebe band.
 
Liebe schafft Olympos-Freuden,
10 
Und wer ehrte sie wie ich?
11 
Tiefer doch sind ihre Leiden,
12 
Und allein sie trafen mich.
 
13 
Ach! mit Jahren voller Qualen,
14 
Mit des halben Lebens Glück
15 
Mußt ich ihre Wonne zahlen,
16 
Flüchtig, wie ein Augenblick.
 
17 
Ohne Freuden stieg der Morgen
18 
Für mich arme Schwärmerin,
19 
Und der Liebe bleiche Sorgen
20 
Welkten meinen Frühling hin.
 
21 
Wonne hat sie mir versprochen,
22 
Treue war mein Gegenschwur,
23 
Unsern Bund hat sie gebrochen,
24 
Schmerz und Tränen gab sie nur.
 
25 
Nimm für deine Palmenkrone
26 
Was die Liebe mir verspricht,
27 
Hier in dieser Männer-Zone
28 
Grünt für mich die Myrte nicht.
 
29 
Goldne Freiheit, kehre wieder,
30 
Stimme meiner Harfe Ton;
31 
Jubelt lauter, meine Lieder,
32 
Ihr Umarmen fühl ich schon!
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (26 KB)

Details zum Gedicht „An die Freiheit“

Anzahl Strophen
8
Anzahl Verse
32
Anzahl Wörter
149
Entstehungsjahr
1757 - 1840
Epoche
Aufklärung,
Empfindsamkeit,
Sturm & Drang

Gedicht-Analyse

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um das Gedicht „An die Freiheit“ der Autorin Sophie Albrecht. 1757 wurde Albrecht in Erfurt geboren. Zwischen den Jahren 1773 und 1840 ist das Gedicht entstanden. Anhand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten der Autorin her kann der Text den Epochen Aufklärung, Empfindsamkeit, Sturm & Drang, Klassik, Romantik, Biedermeier oder Junges Deutschland & Vormärz zugeordnet werden. Die Angaben zur Epoche prüfe bitte vor Verwendung auf Richtigkeit. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen. Da sich die Literaturepochen zeitlich teilweise überschneiden, ist eine reine zeitliche Zuordnung fehleranfällig. Das vorliegende Gedicht umfasst 149 Wörter. Es baut sich aus 8 Strophen auf und besteht aus 32 Versen. Die Dichterin Sophie Albrecht ist auch die Autorin für Gedichte wie „Nachts“, „Lied auf dem Kirchhofe“ und „An Ferdinand“. Zur Autorin des Gedichtes „An die Freiheit“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 10 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Das Video mit dem Titel „An die Freiheit von Sophie Albrecht, vom Wortmann rezitiert“ wurde auf YouTube veröffentlicht. Unter Umständen sind 2 Klicks auf den Play-Button erforderlich um das Video zu starten.

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Sophie Albrecht

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Sophie Albrecht und seinem Gedicht „An die Freiheit“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Sophie Albrecht (Infos zum Autor)

Zum Autor Sophie Albrecht sind auf abi-pur.de 10 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.