Glückwunsch an einen Freund zum Neujahrstage von Gabriele von Baumberg

Ich wünsche dir aus wahrem Freundschaftstriebe,
Ein Mädchen, gut, wie du, und würdig deiner Liebe,
Ein Mädchen - schön und treu - reich - klug und ohne List,
Weil du ein Freund - von Seltenheiten bist.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (23.6 KB)

Details zum Gedicht „Glückwunsch an einen Freund zum Neujahrstage“

Anzahl Strophen
1
Anzahl Verse
4
Anzahl Wörter
36
Entstehungsjahr
1768 - 1839
Epoche
Aufklärung,
Empfindsamkeit,
Sturm & Drang

Gedicht-Analyse

Das Gedicht „Glückwunsch an einen Freund zum Neujahrstage“ stammt aus der Feder der Autorin bzw. Lyrikerin Gabriele von Baumberg. Im Jahr 1768 wurde Baumberg in Wien geboren. Das Gedicht ist in der Zeit von 1784 bis 1839 entstanden. Von der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten der Autorin her lässt sich das Gedicht den Epochen Aufklärung, Empfindsamkeit, Sturm & Drang, Klassik, Romantik, Biedermeier oder Junges Deutschland & Vormärz zuordnen. Bitte überprüfe unbedingt die Richtigkeit der Angaben zur Epoche bei Verwendung. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen. Das 36 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 4 Versen mit nur einer Strophe. Weitere Werke der Dichterin Gabriele von Baumberg sind „Als Luise die Briefe ihres ungetreuen Liebhabers verbrannte“, „Selbstgespräch“ und „Als ein süßes Herrchen seinen Hut“. Zur Autorin des Gedichtes „Glückwunsch an einen Freund zum Neujahrstage“ haben wir auf abi-pur.de keine weiteren Gedichte veröffentlicht.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Gabriele von Baumberg (Infos zum Autor)