Lied eines Verliebten von Eduard Mörike

In aller Früh, ach, lang vor Tag,
Weckt mich mein Herz, an dich zu denken,
Da doch gesunde Jugend schlafen mag.
 
Hell ist mein Aug um Mitternacht,
Heller als frühe Morgenglocken:
Wann hättst du je am Tage mein gedacht?
 
Wär ich ein Fischer, stünd ich auf,
Trüge mein Netz hinab zum Flusse,
Trüg herzlich froh die Fische zum Verkauf.
 
10 
In der Mühle, bei Licht, der Müllerknecht
11 
Tummelt sich, alle Gänge klappern;
12 
So rüstig Treiben wär mir eben recht!
 
13 
Weh, aber ich! o armer Tropf!
14 
Muß auf dem Lager mich müßig grämen,
15 
Ein ungebärdig Mutterkind im Kopf.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.2 KB)

Details zum Gedicht „Lied eines Verliebten“

Anzahl Strophen
5
Anzahl Verse
15
Anzahl Wörter
96
Entstehungsjahr
1804 - 1875
Epoche
Biedermeier

Gedicht-Analyse

Eduard Mörike ist der Autor des Gedichtes „Lied eines Verliebten“. Im Jahr 1804 wurde Mörike in Ludwigsburg geboren. Das Gedicht ist in der Zeit von 1820 bis 1875 entstanden. Die Entstehungszeit des Gedichtes bzw. die Lebensdaten des Autors lassen eine Zuordnung zur Epoche Biedermeier zu. Bei dem Schriftsteller Mörike handelt es sich um einen typischen Vertreter der genannten Epoche. Das vorliegende Gedicht umfasst 96 Wörter. Es baut sich aus 5 Strophen auf und besteht aus 15 Versen. Weitere bekannte Gedichte des Autors Eduard Mörike sind „Elfenlied“, „Er ist’s“ und „Gebet“. Zum Autor des Gedichtes „Lied eines Verliebten“ haben wir auf abi-pur.de weitere 171 Gedichte veröffentlicht.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Eduard Mörike

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Eduard Mörike und seinem Gedicht „Lied eines Verliebten“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Eduard Mörike (Infos zum Autor)

Zum Autor Eduard Mörike sind auf abi-pur.de 171 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.