Seltsamer Traum von Eduard Mörike

Als Nachbild eines glücklichen Theaterabends bei
und nach Aufführung von Mozarts Figaro
 
Marien und Paulinen, Rudolph und Friedrich
gewidmet von dem Lustigsten aus der Gesellschaft
 
Stuttgart, 1828
 
Ich sahe nächtlich hinter Traumgardinen
Viel Frühlingsgärten blühn und immer ändern;
Es tanzte, klein, auf zierlichen Geländern
An hundert Figaros mit Cherubinen.
 
10 
Wie alle Dinge hundertfach erschienen,
11 
So sah ich zwischen Masken, Blumen, Bändern,
12 
Und zwischen all den seidenen Gewändern
13 
Einfach die Einzigen, Marien, Paulinen.
 
14 
Und aus dem samtnen Frühlingsboden stiegen,
15 
Gehoben von melodischen Gewalten,
16 
Die Leidenschaften auf als ernste Schatten;
 
17 
Da sah ich, still, mit tief gefurchten Zügen,
18 
Einfach zwei edle bärtige Gestalten,
19 
Und ich sang, als Hanswurst, auf Blumenmatten.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.5 KB)

Details zum Gedicht „Seltsamer Traum“

Anzahl Strophen
7
Anzahl Verse
19
Anzahl Wörter
107
Entstehungsjahr
1804 - 1875
Epoche
Biedermeier

Gedicht-Analyse

Das Gedicht „Seltsamer Traum“ stammt aus der Feder des Autors bzw. Lyrikers Eduard Mörike. 1804 wurde Mörike in Ludwigsburg geboren. Im Zeitraum zwischen 1820 und 1875 ist das Gedicht entstanden. Das Gedicht lässt sich an Hand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her der Epoche Biedermeier zuordnen. Mörike ist ein typischer Vertreter der genannten Epoche. Das Gedicht besteht aus 19 Versen mit insgesamt 7 Strophen und umfasst dabei 107 Worte. Weitere bekannte Gedichte des Autors Eduard Mörike sind „Septembermorgen“, „Nimmersatte Liebe“ und „Lose Ware“. Zum Autor des Gedichtes „Seltsamer Traum“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 171 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Eduard Mörike

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Eduard Mörike und seinem Gedicht „Seltsamer Traum“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Eduard Mörike (Infos zum Autor)

Zum Autor Eduard Mörike sind auf abi-pur.de 171 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.