An Clärchen von Eduard Mörike

Die Freundin immer neu zu schmücken,
Ich seh es wohl, ist deine Lust;
Darfst du ins Haar den Kranz ihr drücken,
 
Des eignen bist du kaum bewußt.
 
Und deinen Augen zu gefallen
Erlaubt sie gern das müßge Spiel.
Ach täglich mehr gefällt sie allen,
Die allen schon zu sehr gefiel!
 
Du machst sie, wie dir's auch gelungen,
10 
Kaum lieblicher als je sie war,
11 
Doch jede dieser Neuerungen
12 
Bringt neue Sorge und Gefahr.
 
13 
Heut ringeltest du Kinderlocken
14 
Wie schön um Hals und Nacken ihr!
15 
Ein Mädchen sieht das unerschrocken,
16 
Allein bedenk, bedenke, wir!
 
17 
Zwar muß vom Reiz ein Dichter leben,
18 
Er heischt zurück was du versteckt,
19 
Ihm bleibt der Pfeil ins Herz gegeben
20 
Des Schönen, das ihn ewig neckt;
 
21 
Nur höre auf, der Welt zu zeigen
22 
Den Schatz, den sie uns schon mißgönnt!
23 
Wer gern ein Kleinod hat zu eigen,
24 
Es ist genug, daß er es kennt.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.7 KB)

Details zum Gedicht „An Clärchen“

Anzahl Strophen
7
Anzahl Verse
24
Anzahl Wörter
146
Entstehungsjahr
1804 - 1875
Epoche
Biedermeier

Gedicht-Analyse

Eduard Mörike ist der Autor des Gedichtes „An Clärchen“. Im Jahr 1804 wurde Mörike in Ludwigsburg geboren. Im Zeitraum zwischen 1820 und 1875 ist das Gedicht entstanden. Anhand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her kann der Text der Epoche Biedermeier zugeordnet werden. Bei dem Schriftsteller Mörike handelt es sich um einen typischen Vertreter der genannten Epoche. Das Gedicht besteht aus 24 Versen mit insgesamt 7 Strophen und umfasst dabei 146 Worte. Die Gedichte „Nimmersatte Liebe“, „Lose Ware“ und „Gesang Weylas“ sind weitere Werke des Autors Eduard Mörike. Zum Autor des Gedichtes „An Clärchen“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 171 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Eduard Mörike

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Eduard Mörike und seinem Gedicht „An Clärchen“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Eduard Mörike (Infos zum Autor)

Zum Autor Eduard Mörike sind auf abi-pur.de 171 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.