Herrn Hofrat Dr. Krauß von Eduard Mörike

Der jüngsten in dem weitgepriesnen Schwesternchor
Heilkräftger Nymphen unsres lieben Vaterlands,
Die wundertätig im bescheidnen Tempel wohnt,
Sich selber still weissagend einen herrlichern;
In deren schon verlorne Gunst du leise mich
An deiner priesterlichen Hand zurückgeführt:
Heut in der frühsten Morgenstunde goß ich ihr
Die Opfermilch, die reine, an der Schwelle aus,
Und schenkte dankbar ein kristallen Weihgefäß.
10 
Sie aber, rauschend in der Tiefe, sprach dies Wort:
11 
»Bring meinem Diener, deinem Freunde, den Pokal,
12 
Mit jenes Gottes Feuergabe voll gefüllt,
13 
Der meinen Berg mit seinen heiligen Ranken
14 
schmückt,
15 
Obwohl er meine Lippen zu berühren scheut.«
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.3 KB)

Details zum Gedicht „Herrn Hofrat Dr. Krauß“

Anzahl Strophen
1
Anzahl Verse
15
Anzahl Wörter
95
Entstehungsjahr
1847
Epoche
Biedermeier

Gedicht-Analyse

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um das Gedicht „Herrn Hofrat Dr. Krauß“ des Autors Eduard Mörike. 1804 wurde Mörike in Ludwigsburg geboren. 1847 ist das Gedicht entstanden. Die Entstehungszeit des Gedichtes bzw. die Lebensdaten des Autors lassen eine Zuordnung zur Epoche Biedermeier zu. Bei dem Schriftsteller Mörike handelt es sich um einen typischen Vertreter der genannten Epoche. Das Gedicht besteht aus 15 Versen mit nur einer Strophe und umfasst dabei 95 Worte. Weitere bekannte Gedichte des Autors Eduard Mörike sind „Gebet“, „Im Frühling“ und „Septembermorgen“. Zum Autor des Gedichtes „Herrn Hofrat Dr. Krauß“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 171 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Eduard Mörike

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Eduard Mörike und seinem Gedicht „Herrn Hofrat Dr. Krauß“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Eduard Mörike (Infos zum Autor)

Zum Autor Eduard Mörike sind auf abi-pur.de 171 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.