Herbst von Else Lasker-Schüler

Auf einmal mußte ich singen?
Und ich wußte nicht warum.
Doch abends weinte ich bitterlich.
 
Es stieg aus allen Dingen
Ein Schmerz und der ging um
Und legte sich auf mich.
 
Stürmische Wolkendepeschen
Erschreckend den Weltenraum;
Und die Beeren der Ebereschen
10 
Die winzigen Monde am Baum.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (23.6 KB)

Details zum Gedicht „Herbst“

Anzahl Strophen
3
Anzahl Verse
10
Anzahl Wörter
46
Entstehungsjahr
1869 - 1945
Epoche
Expressionismus

Gedicht-Analyse

Die Autorin des Gedichtes „Herbst“ ist Else Lasker-Schüler. Geboren wurde Lasker-Schüler im Jahr 1869 in Elberfeld. Das Gedicht ist in der Zeit von 1885 bis 1945 entstanden. Anhand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten der Autorin her kann der Text der Epoche Expressionismus zugeordnet werden. Die Schriftstellerin Lasker-Schüler ist eine typische Vertreterin der genannten Epoche. Das 46 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 10 Versen mit insgesamt 3 Strophen. Die Dichterin Else Lasker-Schüler ist auch die Autorin für Gedichte wie „Heimlich zur Nacht“, „Ein Liebeslied“ und „Abschied“. Zur Autorin des Gedichtes „Herbst“ haben wir auf abi-pur.de weitere 19 Gedichte veröffentlicht.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Else Lasker-Schüler

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Else Lasker-Schüler und seinem Gedicht „Herbst“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Else Lasker-Schüler (Infos zum Autor)

Zum Autor Else Lasker-Schüler sind auf abi-pur.de 19 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.