Liebesweh von Erich Mühsam

Zähre rieselt mir um Zähre
in des Betts zerwühltes Laken.
Bange Angstgedanken haken
sich an meiner Seele Schwere.
 
Schmerzgekrümmt sind meine Beine;
traurig triefend hängt der Bart
von den Tränen, die ich weine,
und die Nase trieft apart...
 
Ach, es ist der Traum der Liebe,
10 
den ich durch die Seele siebe.
11 
Ach, es ist der Liebe Weh,
12 
das mich zwickt vom Kopf zur Zeh.
 
13 
Armes Herz. Die Träume wittern
14 
fernen Trost. Ich spann' die Ohren,
15 
fernherflüsternd, traumverloren,
16 
murmelt ein geliebter Mund:
17 
Schlapper Hund!
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.1 KB)

Details zum Gedicht „Liebesweh“

Anzahl Strophen
4
Anzahl Verse
17
Anzahl Wörter
83
Entstehungsjahr
1878 - 1934
Epoche
Expressionismus

Gedicht-Analyse

Erich Mühsam ist der Autor des Gedichtes „Liebesweh“. Mühsam wurde im Jahr 1878 in Berlin geboren. Im Zeitraum zwischen 1894 und 1934 ist das Gedicht entstanden. Die Entstehungszeit des Gedichtes bzw. die Lebensdaten des Autors lassen eine Zuordnung zur Epoche Expressionismus zu. Bei dem Schriftsteller Mühsam handelt es sich um einen typischen Vertreter der genannten Epoche. Das 83 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 17 Versen mit insgesamt 4 Strophen. Weitere bekannte Gedichte des Autors Erich Mühsam sind „1919“, „An die Dichter“ und „An die Soldaten“. Zum Autor des Gedichtes „Liebesweh“ haben wir auf abi-pur.de weitere 57 Gedichte veröffentlicht.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Erich Mühsam (Infos zum Autor)

Zum Autor Erich Mühsam sind auf abi-pur.de 57 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.