Berliner Spottvers von Theodor Fontane

Warte
Bonaparte,
Warte Kujon,
Andre Woche, wir kriegen dich schon.
 
Ja der Russe, ja der Russ'
Hat uns gezeigt, wie man's machen muß:
Im ganzen Kremmel
Nicht eine Semmel,
Und auf den Hacken
10 
Immer nur Hunger und Kosaken,
11 
Ja der Russ'
12 
Hat uns gezeigt, wie man's machen muß.
 
13 
Hin ist der Blitz
14 
Deiner Sonne von Austerlitz,
15 
Unterm Schnee
16 
Liegen all deine Corps d'Armee.
17 
Warte
18 
Bonaparte,
19 
Warte Kujon,
20 
Andre Woche, wir kriegen dich schon.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.2 KB)

Details zum Gedicht „Berliner Spottvers“

Anzahl Strophen
3
Anzahl Verse
20
Anzahl Wörter
73
Entstehungsjahr
nach 1835
Epoche
Realismus

Gedicht-Analyse

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um das Gedicht „Berliner Spottvers“ des Autors Theodor Fontane. Geboren wurde Fontane im Jahr 1819 in Neuruppin. Die Entstehungszeit des Gedichtes liegt zwischen den Jahren 1835 und 1898. Anhand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her kann der Text der Epoche Realismus zugeordnet werden. Der Schriftsteller Fontane ist ein typischer Vertreter der genannten Epoche. Das Gedicht besteht aus 20 Versen mit insgesamt 3 Strophen und umfasst dabei 73 Worte. Theodor Fontane ist auch der Autor für Gedichte wie „Am Jahrestag“, „An Bettina“ und „An Emilie“. Auf abi-pur.de liegen zum Autor des Gedichtes „Berliner Spottvers“ weitere 211 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Theodor Fontane

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Theodor Fontane und seinem Gedicht „Berliner Spottvers“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Theodor Fontane (Infos zum Autor)

Zum Autor Theodor Fontane sind auf abi-pur.de 211 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.