Herbstnacht von Gottfried Keller

Als ich, ein Kind, am Strome ging,
Wie ich da fest am Glauben hing,
Wenn ich den Wellen Blumen gab,
So zögen sie zum Meer hinab.
 
Nun hält die schwarz verhüllte Nacht
Erschauernd auf den Wäldern Wacht,
Weil bald der Winter, kalt und still,
Doch tödlich mit ihr ringen will.
 
Schon rauscht und wogt das weite Land
10 
Geschüttelt von des Sturmes Hand,
11 
Es braust von Wald zu Wald hinauf
12 
Entlang des Flusses wildem Lauf.
 
13 
Da schwimmt es auf den Wassern her,
14 
Wie ein ertrunknes Völkerheer
15 
Schwimmt Leich' an Leiche, Blatt an Blatt,
16 
Was schon der Streit verschlungen hat.
 
17 
Das ist das tote Sommergrün,
18 
Das zieht zum fernen Weltmeer hin
19 
Ade, ade, du zarte Schar,
20 
Die meines Herzens Freude war!
 
21 
Sing's in die Niedrung, dunkle Flut:
22 
Hier oben glimmt ein heisses Blut,
23 
Wie Heidefeuer einsam glüht,
24 
An dem die Welt vorüber zieht
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.7 KB)

Details zum Gedicht „Herbstnacht“

Anzahl Strophen
6
Anzahl Verse
24
Anzahl Wörter
141
Entstehungsjahr
1819 - 1890
Epoche
Realismus

Gedicht-Analyse

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um das Gedicht „Herbstnacht“ des Autors Gottfried Keller. Geboren wurde Keller im Jahr 1819 in Zürich. Zwischen den Jahren 1835 und 1890 ist das Gedicht entstanden. Die Entstehungszeit des Gedichtes bzw. die Lebensdaten des Autors lassen eine Zuordnung zur Epoche Realismus zu. Der Schriftsteller Keller ist ein typischer Vertreter der genannten Epoche. Das vorliegende Gedicht umfasst 141 Wörter. Es baut sich aus 6 Strophen auf und besteht aus 24 Versen. Weitere bekannte Gedichte des Autors Gottfried Keller sind „Die Zeit geht nicht“, „Die kleine Passion“ und „Die Entschwundene“. Zum Autor des Gedichtes „Herbstnacht“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 48 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Gottfried Keller

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Gottfried Keller und seinem Gedicht „Herbstnacht“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Gottfried Keller (Infos zum Autor)

Zum Autor Gottfried Keller sind auf abi-pur.de 48 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.