Die Roggenmuhme von August Kopisch

Laß stehn die Blume!
Geh nicht ins Korn!
Die Roggenmuhme
Zieht um da vorn!
Bald duckt sie nieder,
Bald guckt sie wieder:
Sie wird die Kinder fangen,
Die nach den Blumen langen!
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (23.4 KB)

Details zum Gedicht „Die Roggenmuhme“

Anzahl Strophen
1
Anzahl Verse
8
Anzahl Wörter
32
Entstehungsjahr
1799 - 1853
Epoche
Klassik,
Romantik,
Biedermeier

Gedicht-Analyse

August Kopisch ist der Autor des Gedichtes „Die Roggenmuhme“. Geboren wurde Kopisch im Jahr 1799 in Breslau. In der Zeit von 1815 bis 1853 ist das Gedicht entstanden. Anhand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her kann der Text den Epochen Klassik, Romantik, Biedermeier, Junges Deutschland & Vormärz oder Realismus zugeordnet werden. Vor Verwendung der Angaben zur Epoche, prüfe bitte die Richtigkeit. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen und daher anfällig für Fehler. Das Gedicht besteht aus 8 Versen mit nur einer Strophe und umfasst dabei 32 Worte. Der Dichter August Kopisch ist auch der Autor für Gedichte wie „Historie von Noah“, „Die Stempe kommt“ und „Das Regenwetter“. Auf abi-pur.de liegen zum Autor des Gedichtes „Die Roggenmuhme“ keine weiteren Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors August Kopisch (Infos zum Autor)