Abseits von Heinrich Seidel

Des Krieges Woge warf ihn aus,
Todtwund und fern vom Vaterhaus,
Und eh' sein Name ward Jemand kund,
Verschloss ihm der Tod für ewig den Mund.
 
Auf seiner durchschossenen Brust man fand
Eine Locke grau mit verblichenem Band,
Darauf eine Inschrift zeigte sich:
"Mein lieber Sohn, ich bete für dich!"
 
Ein Jüngling schön mit lockigem Haar
10 
Man legte ihn auf die Todtenbahr.
11 
Man trug ihn hinaus beim Abendschein
12 
Es folgte das Volk in langen Reih'n.
 
13 
Und als nun verstummte des Priesters Gebet,
14 
Ein Murmeln durch die Menge geht,
15 
Denn es tritt hervor in des Abends Gold
16 
Zur Todtenbahr eine Jungfrau hold.
 
17 
Und also spricht sie mit bebendem Mund:
18 
"Ich hab' dich gepflegt in der letzten Stund'
19 
"Es härmt um dich eine Mutter sich,
20 
"Für deine Mutter küss ich dich!"
 
21 
Die Sonne versinkt im Wolkenmeer,
22 
Und tiefe Stille wird rings umher,
23 
Dumpf poltert nieder der feuchte Sand
24 
Gott tröste die Mutter im fernen Land!
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.7 KB)

Details zum Gedicht „Abseits“

Anzahl Strophen
6
Anzahl Verse
24
Anzahl Wörter
153
Entstehungsjahr
1842 - 1906
Epoche
Realismus,
Naturalismus,
Moderne

Gedicht-Analyse

Das Gedicht „Abseits“ stammt aus der Feder des Autors bzw. Lyrikers Heinrich Seidel. Im Jahr 1842 wurde Seidel in Perlin (Mecklenburg-Schwerin) geboren. Zwischen den Jahren 1858 und 1906 ist das Gedicht entstanden. Das Gedicht lässt sich an Hand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her den Epochen Realismus, Naturalismus oder Moderne zuordnen. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Basis geschehen. Bitte überprüfe unbedingt die Richtigkeit der Angaben bei Verwendung. Das Gedicht besteht aus 24 Versen mit insgesamt 6 Strophen und umfasst dabei 153 Worte. Weitere bekannte Gedichte des Autors Heinrich Seidel sind „Der Zug des Todes“, „Der Tod Moltkes“ und „Wälder im Walde“. Zum Autor des Gedichtes „Abseits“ haben wir auf abi-pur.de weitere 216 Gedichte veröffentlicht.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Heinrich Seidel (Infos zum Autor)

Zum Autor Heinrich Seidel sind auf abi-pur.de 216 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.