Der Vertraute von Heinrich Seidel

Aller sehr verliebten Seelen
Sitte ist's, den Mond zu fragen.
Wenn sie sich in Sehnsucht quälen,
Soll vom fernen Lieb er sagen.
 
Neulich fragt ich ihn: " Du gutes,
Silberhelles Aug' der Nächte,
Sieh ich bin verlegnen Muthes,
Ob mein Lieb auch mein gedächte.
 
Sonst auf ihrem Kammerfenster
10 
Sah ich oft dein mild Gefunkel,
11 
Wenn, zur Stunde der Gespenster
12 
Ich dort unten stand im Dunkel.
 
13 
Meine ganze Liebe hast du
14 
Damals, Mond, erschauen müssen;
15 
Auch in jener Laube sahst du
16 
All die rothen Küsse küssen.
 
17 
Ach, du kennst ja die Geschichte.
18 
Sprich nun, ist sie treu gewesen?
19 
Lass aus deinem Angesichte
20 
Freundlich mich die Antwort lesen."
 
21 
Doch der runde Mond - bedächtig
22 
Schaute er auf mich hernieder!
23 
Und mir war, als wenn verdächtig
24 
Zwinkten seine Augenlieder.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.7 KB)

Details zum Gedicht „Der Vertraute“

Anzahl Strophen
6
Anzahl Verse
24
Anzahl Wörter
125
Entstehungsjahr
1842 - 1906
Epoche
Realismus,
Naturalismus,
Moderne

Gedicht-Analyse

Heinrich Seidel ist der Autor des Gedichtes „Der Vertraute“. 1842 wurde Seidel in Perlin (Mecklenburg-Schwerin) geboren. Die Entstehungszeit des Gedichtes liegt zwischen den Jahren 1858 und 1906. Von der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her lässt sich das Gedicht den Epochen Realismus, Naturalismus oder Moderne zuordnen. Prüfe bitte vor Verwendung die Angaben zur Epoche auf Richtigkeit. Die Zuordnung der Epochen ist auf zeitlicher Ebene geschehen. Da sich Literaturepochen zeitlich überschneiden, ist eine reine zeitliche Zuordnung häufig mit Fehlern behaftet. Das 125 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 24 Versen mit insgesamt 6 Strophen. Weitere bekannte Gedichte des Autors Heinrich Seidel sind „Die schönen Bäume“, „Meine Puppe kriegst du nicht!“ und „Hänschen auf der Jagd“. Auf abi-pur.de liegen zum Autor des Gedichtes „Der Vertraute“ weitere 216 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Heinrich Seidel (Infos zum Autor)

Zum Autor Heinrich Seidel sind auf abi-pur.de 216 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.