Rosenzeit von Heinrich Seidel

Wenn die wilden Rosen blühn
An des Feldes Rand,
Frischgemähtes Wiesengrün
Duftet durch das Land,
Wenn in stillen Waldesgründen
Sich die rothen Beeren ründen
Und die Sommerzeit verkünden,
Wenn der Himmel blaut so weit
O du schöne Rosenzeit!
 
10 
Hell und warm ist nun die Nacht,
11 
Länger wird der Tag,
12 
Dass er all der Schönheit Pracht
13 
In sich fassen mag.
14 
Frühling ist noch nicht gegangen,
15 
Sommer hat schon angefangen,
16 
Beide hold vereinigt prangen,
17 
Herbst und Winter sind noch weit
18 
O du schöne Rosenzeit!
 
19 
Ja, in Rosen steht die Welt,
20 
Aber ahnungsbang
21 
Rauschet durch das Aehrenfeld
22 
Schon ein fremder Klang:
23 
Bald ertönt der Erntereigen,
24 
Und die Rose wird sich neigen,
25 
Und die Vögel werden schweigen!
26 
Ach wie bald — dann liegst Du weit –
27 
O du schöne Rosenzeit!
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.6 KB)

Details zum Gedicht „Rosenzeit“

Anzahl Strophen
3
Anzahl Verse
27
Anzahl Wörter
126
Entstehungsjahr
1842 - 1906
Epoche
Realismus,
Naturalismus,
Moderne

Gedicht-Analyse

Das Gedicht „Rosenzeit“ stammt aus der Feder des Autors bzw. Lyrikers Heinrich Seidel. 1842 wurde Seidel in Perlin (Mecklenburg-Schwerin) geboren. Zwischen den Jahren 1858 und 1906 ist das Gedicht entstanden. Auf Grund der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. der Lebensdaten des Autors kann der Text den Epochen Realismus, Naturalismus oder Moderne zugeordnet werden. Vor Verwendung der Angaben zur Epoche, prüfe bitte die Richtigkeit. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen und daher anfällig für Fehler. Das vorliegende Gedicht umfasst 126 Wörter. Es baut sich aus 3 Strophen auf und besteht aus 27 Versen. Der Dichter Heinrich Seidel ist auch der Autor für Gedichte wie „Meine Puppe kriegst du nicht!“, „Hänschen auf der Jagd“ und „Die Gaben“. Zum Autor des Gedichtes „Rosenzeit“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 216 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Heinrich Seidel (Infos zum Autor)

Zum Autor Heinrich Seidel sind auf abi-pur.de 216 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.