November von Heinrich Seidel

Solchen Monat muss man loben:
Keiner kann wie dieser toben,
Keiner so verdriesslich sein
Und so ohne Sonnenschein!
Keiner so in Wolken maulen,
Keiner so mit Sturmwind graulen!
Und wie nass er alles macht!
Ja, es ist 'ne wahre Pracht.
 
Seht das schöne Schlackerwetter!
10 
Und die armen welken Blätter,
11 
Wie sie tanzen in dem Wind
12 
Und so ganz verloren sind!
13 
Wie der Sturm sie jagt und zwirbelt
14 
Und sie durcheinanderwirbelt
15 
Und sie hetzt ohn' Unterlass:
16 
Ja, das ist Novemberspass!
 
17 
Und die Scheiben, wie sie rinnen!
18 
Und die Wolken, wie sie spinnen
19 
Ihren feuchten Himmelsthau
20 
Ur und ewig, trüb und grau!
21 
Auf dem Dach die Regentropfen:
22 
Wie sie pochen, wie sie klopfen!
23 
Schimmernd hängt's an jedem Zweig,
24 
Einer dicken Thräne gleich.
 
25 
O, wie ist der Mann zu loben,
26 
Der solch' unvernünft'ges Toben
27 
Schon im Voraus hat bedacht
28 
Und die Häuser hohl gemacht!
29 
So, dass wir im Trocknen hausen
30 
Und mit stillvergnügtem Grausen
31 
Und in wohlgeborgner Ruh
32 
Solchem Greuel schauen zu!
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (25.8 KB)

Details zum Gedicht „November“

Anzahl Strophen
4
Anzahl Verse
32
Anzahl Wörter
159
Entstehungsjahr
1842 - 1906
Epoche
Realismus,
Naturalismus,
Moderne

Gedicht-Analyse

Das Gedicht „November“ stammt aus der Feder des Autors bzw. Lyrikers Heinrich Seidel. 1842 wurde Seidel in Perlin (Mecklenburg-Schwerin) geboren. In der Zeit von 1858 bis 1906 ist das Gedicht entstanden. Anhand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her kann der Text den Epochen Realismus, Naturalismus oder Moderne zugeordnet werden. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Basis geschehen. Bitte überprüfe unbedingt die Richtigkeit der Angaben bei Verwendung. Das vorliegende Gedicht umfasst 159 Wörter. Es baut sich aus 4 Strophen auf und besteht aus 32 Versen. Heinrich Seidel ist auch der Autor für Gedichte wie „Die Gaben“, „Der Luftballon“ und „April“. Auf abi-pur.de liegen zum Autor des Gedichtes „November“ weitere 216 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Das Video mit dem Titel „Heinrich Seidel: NOVEMBER (Gedicht zum Herbst)“ wurde auf YouTube veröffentlicht. Unter Umständen sind 2 Klicks auf den Play-Button erforderlich um das Video zu starten.

Weitere Gedichte des Autors Heinrich Seidel (Infos zum Autor)

Zum Autor Heinrich Seidel sind auf abi-pur.de 216 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.