Hinter dem Kastanienbaum von Heinrich Seidel

Der Winter kam - zog aus das Kleid
Den Busch und Bäumen weit und breit
Da, hinter dem Kastanienbaum,
Erwachte mir ein schöner Traum.
 
Du wunderholdes Mägdelein!
Wie gerne möcht' ich bei dir sein!
Ich schau zu dir, und du zu mir
Durch das entlaubte Zweiggewirr.
 
Das war so schön in Winterszeit.
10 
Nun wird es Frühling weit und breit,
11 
Nun wacht auch der Kastanienbaum
12 
Aus seinem langen Wintertraum.
 
13 
Nun sprengt er seiner Knospen Thor
14 
Und streckt die grünen Finger vor,
15 
Steht breit und rund auf seinem Platz
16 
Und ach, verdeckt mir meinen Schatz!
 
17 
Nun, zu der Liebe schönster Zeit
18 
Macht sich der dumme Baum so breit
19 
Ja, wär' im Garten die Laube nicht,
20 
Wär's 'ne verdriessliche Geschicht'!
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.5 KB)

Details zum Gedicht „Hinter dem Kastanienbaum“

Anzahl Strophen
5
Anzahl Verse
20
Anzahl Wörter
117
Entstehungsjahr
1842 - 1906
Epoche
Realismus,
Naturalismus,
Moderne

Gedicht-Analyse

Heinrich Seidel ist der Autor des Gedichtes „Hinter dem Kastanienbaum“. Im Jahr 1842 wurde Seidel in Perlin (Mecklenburg-Schwerin) geboren. Im Zeitraum zwischen 1858 und 1906 ist das Gedicht entstanden. Von der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her lässt sich das Gedicht den Epochen Realismus, Naturalismus oder Moderne zuordnen. Prüfe bitte vor Verwendung die Angaben zur Epoche auf Richtigkeit. Die Zuordnung der Epochen ist auf zeitlicher Ebene geschehen. Da sich Literaturepochen zeitlich überschneiden, ist eine reine zeitliche Zuordnung häufig mit Fehlern behaftet. Das 117 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 20 Versen mit insgesamt 5 Strophen. Heinrich Seidel ist auch der Autor für Gedichte wie „Die schönen Bäume“, „Meine Puppe kriegst du nicht!“ und „Hänschen auf der Jagd“. Auf abi-pur.de liegen zum Autor des Gedichtes „Hinter dem Kastanienbaum“ weitere 216 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Heinrich Seidel (Infos zum Autor)

Zum Autor Heinrich Seidel sind auf abi-pur.de 216 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.