Auswanderer-Schiff von Rainer Maria Rilke

Neapel

Denk, daß einer heiß und glühend flüchte,
und die Sieger wären hinterher,
und auf einmal machte der
Flüchtende kurz, unerwartet, Kehr
gegen Hunderte —: so sehr
warf sich das Erglühende der Früchte
immer wieder an das blaue Meer,
 
als das langsame Orangenboot
sie vorübertrug bis an das große
10 
graue Schiff, zu dem, von Stoß zu Stoße,
11 
andre Boote Fische hoben, Brot, —
12 
während es voll Hohn in seinem Schoße
13 
Kohlen aufnahm, offen wie der Tod.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24 KB)

Details zum Gedicht „Auswanderer-Schiff“

Anzahl Strophen
2
Anzahl Verse
13
Anzahl Wörter
73
Entstehungsjahr
1918
Epoche
Moderne

Gedicht-Analyse

Das Gedicht „Auswanderer-Schiff“ stammt aus der Feder des Autors bzw. Lyrikers Rainer Maria Rilke. Geboren wurde Rilke im Jahr 1875 in Prag. Im Jahr 1918 ist das Gedicht entstanden. In Leipzig ist der Text erschienen. Eine Zuordnung des Gedichtes zur Epoche Moderne kann auf Grund der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. der Lebensdaten des Autors vorgenommen werden. Der Schriftsteller Rilke ist ein typischer Vertreter der genannten Epoche. Das 73 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 13 Versen mit insgesamt 2 Strophen. Weitere bekannte Gedichte des Autors Rainer Maria Rilke sind „Allerseelen“, „Als ich die Universität bezog“ und „Am Kirchhof zu Königsaal“. Auf abi-pur.de liegen zum Autor des Gedichtes „Auswanderer-Schiff“ weitere 337 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Rainer Maria Rilke

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Rainer Maria Rilke und seinem Gedicht „Auswanderer-Schiff“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Rainer Maria Rilke (Infos zum Autor)

Zum Autor Rainer Maria Rilke sind auf abi-pur.de 337 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.