Die Erinnerung von Johann Baptist Alxinger

Ach, ich Falscher! konte sie verlassen,
Die mich liebte, wie kein Mädchen liebt,
Die noch jetzt, nicht fähig mich zu hassen,
Sich durch Wehmuth ihre Tage trübt,
Einsam oft an diesen Ufern gehet,
In den Sand oft meinen Namen schreibt,
Und dann weint, wenn schnell ein Lüftchen wehet,
Daß die kleinste Spur nicht übrig bleibt.
 
Both sie, sprich du liebe Quelle,
10 
Die des sanften Kosens Zeugin war!
11 
Nicht dein Wasser, o so süß und helle,
12 
Aus der weissen hohlen Hand mit dar?
13 
Segnend schlürft’ ichs auf, und ihre Wangen
14 
Röther, weil die Kleine sich gebückt,
15 
Glühten mehr noch, als ich einen langen,
16 
Einen warmen Kuß auf sie gedrückt.
 
17 
Lieblich sah der Mond auf diese Scene,
18 
Ihn von Lieb’ und Unschuld vorgespielt,
19 
Und versilberte die holde Thräne,
20 
Die ihr himmelblaues Aug erfüllt.
21 
O ein zärtlich Herz nur kan es fassen,
22 
Was für Freuden uns die Liebe giebt,
23 
Und ich Falscher hatte sie verlassen,
24 
Die mich liebte, wie kein Mädchen liebt!
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.7 KB)

Details zum Gedicht „Die Erinnerung“

Anzahl Strophen
3
Anzahl Verse
24
Anzahl Wörter
159
Entstehungsjahr
1780
Epoche
Aufklärung,
Empfindsamkeit,
Sturm & Drang

Gedicht-Analyse

Der Autor des Gedichtes „Die Erinnerung“ ist Johann Baptist Alxinger. Geboren wurde Alxinger im Jahr 1755 in Wien. 1780 ist das Gedicht entstanden. Halle ist der Erscheinungsort des Textes. Eine Zuordnung des Gedichtes zu den Epochen Aufklärung, Empfindsamkeit oder Sturm & Drang kann auf Grund der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. der Lebensdaten des Autors vorgenommen werden. Bitte überprüfe unbedingt die Richtigkeit der Angaben zur Epoche bei Verwendung. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen. Das vorliegende Gedicht umfasst 159 Wörter. Es baut sich aus 3 Strophen auf und besteht aus 24 Versen. Die Gedichte „Abendgebet“, „An meine Eltern“ und „Kalliopens Gesang von dem Fürsten von Kaunitz-Rittberg dem Künstebeförderer.“ sind weitere Werke des Autors Johann Baptist Alxinger. Zum Autor des Gedichtes „Die Erinnerung“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 23 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Johann Baptist Alxinger (Infos zum Autor)

Zum Autor Johann Baptist Alxinger sind auf abi-pur.de 23 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.