Winternachmittag an der Elbe von Otto Ernst

Durch den Schnee, der Schlucht und Gräben füllt,
Wandert meine Seele ruhumhüllt.
Ach, sie möchte sich Genüge tun,
Lebenswarm im weißen Totenlinnen ruhn!
 
Denn es wacht wie eine Flamme mein Gemüt
In der Stille dieser Schlummerzeit.
Wie ein einzig Licht in Waldesnächten glüht,
Brennt mein Herz in Wintereinsamkeit.
 
Horch, wer hat den toten Hain erschreckt?
10 
Überlast des Schnees fiel von den Zweigen.
11 
Einen Laut hat sich Natur erweckt,
12 
Weil ihr graute vor dem eignen Schweigen.
 
13 
Durch beschneite Zweige kann ich ferne sehn,
14 
Wo die stillen Segel gehn.
15 
Aus dem Reich der stummen Nebelhöhn gesandt,
16 
Ziehn sie lautlos in des Traumes Land. –
 
17 
Holder Tag, der unterm Eis verrinnt,
18 
Ewig wirst du mir im Herzen sein!
19 
Tief gebettet dort, wirst du noch einst ein Wein,
20 
Der die alten Augen mir mit Licht umspinnt.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.6 KB)

Details zum Gedicht „Winternachmittag an der Elbe“

Autor
Otto Ernst
Anzahl Strophen
5
Anzahl Verse
20
Anzahl Wörter
131
Entstehungsjahr
1907
Epoche
Moderne

Gedicht-Analyse

Der Autor des Gedichtes „Winternachmittag an der Elbe“ ist Otto Ernst. Ernst wurde im Jahr 1862 in Ottensen bei Hamburg geboren. Das Gedicht ist im Jahr 1907 entstanden. Erscheinungsort des Textes ist Leipzig. Von der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her lässt sich das Gedicht der Epoche Moderne zuordnen. Bitte überprüfe unbedingt die Richtigkeit der Angaben zur Epoche bei Verwendung. Die Zuordnung der Epoche ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen. Das 131 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 20 Versen mit insgesamt 5 Strophen. Der Dichter Otto Ernst ist auch der Autor für Gedichte wie „Ausflug“, „Blühendes Glück“ und „Chidhr“. Zum Autor des Gedichtes „Winternachmittag an der Elbe“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 63 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Otto Ernst

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Otto Ernst und seinem Gedicht „Winternachmittag an der Elbe“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Otto Ernst (Infos zum Autor)

Zum Autor Otto Ernst sind auf abi-pur.de 63 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.