Was ist Kunst? von Joachim Ringelnatz

Was ist Kunst?? Verwegen ging die Frage
Durch Jahrhunderte und bis in meine Tage.
 
Doch in mein Haar griff eines Windes Wehen.
Und Straßensänger sangen mir von fern:
„Weißt du wieviel Sternlein stehen? –“
 
Am Himmel hoch erlosch im Licht ein Stern.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (23.5 KB)

Details zum Gedicht „Was ist Kunst?“

Anzahl Strophen
3
Anzahl Verse
6
Anzahl Wörter
41
Entstehungsjahr
1934
Epoche
Moderne,
Expressionismus

Gedicht-Analyse

Joachim Ringelnatz ist der Autor des Gedichtes „Was ist Kunst?“. Geboren wurde Ringelnatz im Jahr 1883 in Wurzen. Im Jahr 1934 ist das Gedicht entstanden. In Berlin ist der Text erschienen. Eine Zuordnung des Gedichtes zu den Epochen Moderne oder Expressionismus kann auf Grund der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. der Lebensdaten des Autors vorgenommen werden. Bei Ringelnatz handelt es sich um einen typischen Vertreter der genannten Epochen. Das Gedicht besteht aus 6 Versen mit insgesamt 3 Strophen und umfasst dabei 41 Worte. Die Gedichte „Alone“, „Alte Winkelmauer“ und „Alter Mann spricht junges Mädchen an“ sind weitere Werke des Autors Joachim Ringelnatz. Zum Autor des Gedichtes „Was ist Kunst?“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 560 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Joachim Ringelnatz

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Joachim Ringelnatz und seinem Gedicht „Was ist Kunst?“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Joachim Ringelnatz (Infos zum Autor)

Zum Autor Joachim Ringelnatz sind auf abi-pur.de 560 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.