Auf Chloes Geburtstag von Johann Christoph Friedrich Haug

Ein schöner Tag entsteigt dem Meere!
Zwar kalt und trüb und überschneyt
Schrökt uns sein Anblick schon: doch heut
Behaupt ich, was du willst, behaupt ich dir zur Ehre,
Der allerschönste Tag im May
Kommt lange nicht dem Wintertage bey!
 
May wars, als einst dem blauen Meere
Frau Venus lobesan entstieg!
Schön blieb der Tag zu ihrer Ehre
10 
Und Monath May behielt den Sieg.
11 
Die Götter prahlten mit dem Weibe,
12 
Das ihre Macht vereint erschuf:
13 
Da zürnte die Natur, und sprach: zum Zeitvertreibe
 
14 
Schaff ich ein schönres Ding, und nur aus Schnee – Seht zu,
15 
Ihr Herren insgesamt! – Sie schuf, und da wardst du!
 
16 
Doch, liebes Mädchen! komm, und laß die Narren stehen,
17 
Du bist zu schön zur Schmeicheley!
18 
Man mag sie, wie man will, auf alle Seiten drehen,
19 
So ist sie, leider! nicht mehr neu!
20 
Mein Herz verlangt noch mehr als nur dich schön zu sehen,
21 
Wann diese Schönheit gleich mein schwächres Aug entzükt:
22 
Die Freundschaft wünscht dir: Sey beglükt!
 
23 
Der Mädchen Glük – darf ich es wagen,
24 
Worinn ihr Glük besteht, dir nur ins Ohr zu sagen?
 
25 
Du weißst’s doch selbst! – bald sey es dein!
26 
Ihm folgen Jahre voll von Freuden
27 
Ihm folg ein Leben zum beneiden,
28 
Und ewig soll diß Leben seyn.
29 
Dann müsse sich ein Freund bey deiner Freude freu’n,
30 
Und dieser Plaz bey dir – sey mein!

Details zum Gedicht „Auf Chloes Geburtstag“

Anzahl Strophen
6
Anzahl Verse
30
Anzahl Wörter
221
Entstehungsjahr
1782
Epoche
Aufklärung,
Empfindsamkeit,
Sturm & Drang

Gedicht-Analyse

Der Autor des Gedichtes „Auf Chloes Geburtstag“ ist Johann Christoph Friedrich Haug. 1761 wurde Haug in Niederstotzingen geboren. Das Gedicht ist im Jahr 1782 entstanden. Der Erscheinungsort ist Stuttgart. Das Gedicht lässt sich an Hand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autoren her den Epochen Aufklärung, Empfindsamkeit oder Sturm & Drang zuordnen. Die Angaben zur Epoche prüfe bitte vor Verwendung auf Richtigkeit. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen. Da sich die Literaturepochen zeitlich teilweise überschneiden, ist eine reine zeitliche Zuordnung fehleranfällig. Das Gedicht besteht aus 30 Versen mit insgesamt 6 Strophen und umfasst dabei 221 Worte. Johann Christoph Friedrich Haug ist auch der Autor für Gedichte wie „Minnelied“ und „Peter“. Auf abi-pur.de liegen zum Autoren des Gedichtes „Auf Chloes Geburtstag“ weitere 10 Gedichte vor.

Daten werden aufbereitet

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Weitere Gedichte des Autoren Johann Christoph Friedrich Haug (Infos zum Autor)

Zum Autoren Johann Christoph Friedrich Haug sind auf abi-pur.de 10 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autoren.