Vor-Ostern von Rainer Maria Rilke

Neapel

Morgen wird in diesen tiefgekerbten
Gassen, die sich durch getürmtes Wohnen
unten dunkel nach dem Hafen drängen,
hell das Gold der Prozessionen rollen;
statt der Fetzen werden die ererbten
Bettbezüge, welche wehen wollen,
von den immer höheren Balkonen
(wie in Fließendem gespiegelt) hängen.
 
Aber heute hämmert an den Klopfern
10 
jeden Augenblick ein voll Bepackter,
11 
und sie schleppen immer neue Käufe;
12 
dennoch stehen strotzend noch die Stände.
13 
An der Ecke zeigt ein aufgehackter
14 
Ochse seine frischen Innenwände,
15 
und in Fähnchen enden alle Läufe.
16 
Und ein Vorrat wie von tausend Opfern
 
17 
drängt auf Bänken, hängt sich rings um Pflöcke,
18 
zwängt sich, wölbt sich, wälzt sich aus dem Dämmer
19 
aller Türen, und vor dem Gegähne
20 
der Melonen strecken sich die Brote.
21 
Voller Gier und Handlung ist das Tote;
22 
doch viel stiller sind die jungen Hähne
23 
und die abgehängten Ziegenböcke
24 
und am allerleisesten die Lämmer,
 
25 
die die Knaben um die Schultern nehmen
26 
und die willig von den Schritten nicken;
27 
während in der Mauer der verglasten
28 
spanischen Madonna die Agraffe
29 
und das Silber in den Diademen
30 
von dem Lichter-Vorgefühl beglänzter
31 
schimmert. Aber drüber in dem Fenster
32 
zeigt sich blickverschwenderisch ein Affe
33 
und führt rasch in einer angemaßten
34 
Haltung Gesten aus, die sich nicht schicken.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (26.3 KB)

Details zum Gedicht „Vor-Ostern“

Anzahl Strophen
4
Anzahl Verse
34
Anzahl Wörter
199
Entstehungsjahr
1918
Epoche
Moderne

Gedicht-Analyse

Der Autor des Gedichtes „Vor-Ostern“ ist Rainer Maria Rilke. Rilke wurde im Jahr 1875 in Prag geboren. Entstanden ist das Gedicht im Jahr 1918. Erschienen ist der Text in Leipzig. Anhand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her kann der Text der Epoche Moderne zugeordnet werden. Rilke ist ein typischer Vertreter der genannten Epoche. Das vorliegende Gedicht umfasst 199 Wörter. Es baut sich aus 4 Strophen auf und besteht aus 34 Versen. Weitere Werke des Dichters Rainer Maria Rilke sind „Abend“, „Abend“ und „Abend“. Zum Autor des Gedichtes „Vor-Ostern“ haben wir auf abi-pur.de weitere 337 Gedichte veröffentlicht.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Rainer Maria Rilke

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Rainer Maria Rilke und seinem Gedicht „Vor-Ostern“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Rainer Maria Rilke (Infos zum Autor)

Zum Autor Rainer Maria Rilke sind auf abi-pur.de 337 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.