Verwunschen von Wilhelm Busch

Geld gehört zum Ehestande,
Häßlichkeit ist keine Schande,
Liebe ist beinah absurd.
Drum, du nimmst den Junker Jochen
Innerhalb der nächsten Wochen.
Also sprach der Ritter Kurt.
 
Vater, flehte Kunigunde,
Schone meine Herzenswunde,
Ganz umsonst ist dein Bemühn.
10 
Ja, ich schwör’s bei Erd und Himmel,
11 
Niemals nehm ich diesen Lümmel,
12 
Ewig, ewig haß ich ihn.
 
13 
Nun, wenn Worte nicht mehr nützen,
14 
Dann so bleibe ewig sitzen,
15 
Marsch mit dir ins Burgverlies.
16 
Zornig sagte dies der Alte,
17 
Als er in die feuchte, kalte
18 
Kammer sie hinunterstieß.
 
19 
Jahre kamen, Jahre schwanden,
20 
Nichts im Schlosse blieb vorhanden
21 
Außer Kunigundens Geist.
22 
Dort, wo graue Ratten rasseln,
23 
Sitzt sie zwischen Kellerasseln,
24 
Von dem Feuermolch umkreist.
 
25 
Heut noch ist es nicht geheuer
26 
In dem alten Burggemäuer
27 
Um die Mitternacht herum.
28 
Wehe, ruft ein weißes Wesen.
29 
Will denn niemand mich erlösen?
30 
Doch die Wände bleiben stumm.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.9 KB)

Details zum Gedicht „Verwunschen“

Anzahl Strophen
5
Anzahl Verse
30
Anzahl Wörter
140
Entstehungsjahr
nach 1848
Epoche
Biedermeier,
Junges Deutschland & Vormärz,
Realismus

Gedicht-Analyse

Der Autor des Gedichtes „Verwunschen“ ist Wilhelm Busch. Im Jahr 1832 wurde Busch in Wiedensahl geboren. In der Zeit von 1848 bis 1908 ist das Gedicht entstanden. Der Erscheinungsort ist Wiesbaden u. Berlin. Das Gedicht lässt sich an Hand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her den Epochen Biedermeier, Junges Deutschland & Vormärz, Realismus, Naturalismus oder Moderne zuordnen. Die Richtigkeit der Epochen sollte vor Verwendung geprüft werden. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen. Da es keine starren zeitlichen Grenzen bei der Epochenbestimmung gibt, können hierbei Fehler entstehen. Das vorliegende Gedicht umfasst 140 Wörter. Es baut sich aus 5 Strophen auf und besteht aus 30 Versen. Wilhelm Busch ist auch der Autor für Gedichte wie „Auf Wiedersehn“, „Auf den Sonntag früh Morgen“ und „Bedächtig“. Zum Autor des Gedichtes „Verwunschen“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 208 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Wilhelm Busch

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Wilhelm Busch und seinem Gedicht „Verwunschen“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Wilhelm Busch (Infos zum Autor)

Zum Autor Wilhelm Busch sind auf abi-pur.de 208 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.