Verfraura von Michel Buck

Da reischtana Sack um d Ahsla rum,
Sei’ Zipfelkappa’n im Anka,
So loihnat der Bua am Fealbabom
Und dichtat in seini Gedanka.
 
Deam Büable, deam isch so wind und waih
Vom Schual- und Stubahocka,
Im Feald duß findt as da gfraurna Schnai
Statt Veigelessträuß und Glocka.
 
Und s ma’ nu’ dussa’n im Grüana sei’,
10 
Und s ma’ nu’ s Vogelgsang haira,
11 
Und s ma’ nu’ hüata’n im Sonnaschei’,
12 
Jahr Leut, wear will ems verkaihra?
 
13 
Da reischtana Sack um d Ahsla rum,
14 
So thuat der Bua vernaura,
15 
Ear loihnat so still am Fealbabom –
16 
Der Bua, der ischt verfraura.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24 KB)

Details zum Gedicht „Verfraura“

Autor
Michel Buck
Anzahl Strophen
4
Anzahl Verse
16
Anzahl Wörter
100
Entstehungsjahr
bis 1888
Epoche
Realismus,
Naturalismus

Gedicht-Analyse

Michel Buck ist der Autor des Gedichtes „Verfraura“. Der Autor Michel Buck wurde 1832 in Ertingen, Oberamt Riedlingen geboren. Im Jahr 1888 ist das Gedicht entstanden. Erscheinungsort des Textes ist Stuttgart. Eine Zuordnung des Gedichtes zu den Epochen Realismus oder Naturalismus kann aufgrund der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. der Lebensdaten des Autors vorgenommen werden. Die Angaben zur Epoche prüfe bitte vor Verwendung auf Richtigkeit. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen. Da sich die Literaturepochen zeitlich teilweise überschneiden, ist eine reine zeitliche Zuordnung fehleranfällig. Das 100 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 16 Versen mit insgesamt 4 Strophen. Der Dichter Michel Buck ist auch der Autor für Gedichte wie „A Trom“, „Am Bächle“ und „Am Kinderbrunna“. Auf abi-pur.de liegen zum Autor des Gedichtes „Verfraura“ weitere 55 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Michel Buck (Infos zum Autor)

Zum Autor Michel Buck sind auf abi-pur.de 55 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.