Unter der Linden von Walther von der Vogelweide

Unter der Linden,
An der Heide,
Wo ich mit meinem Trauten sass,
Da mögt ihr finden,
Wie wir beide
Die Blumen brachen und das Gras.
Vor dem Wald mit süssem Schall,
Tandaradei!
Sang im Thal die Nachtigall.
 
10 
Ich kam gegangen
11 
Zu der Stelle;
12 
Mein Liebster war schon vor mir dort.
13 
Mich hat empfangen
14 
Mein Geselle,
15 
Dass ich bin selig immerfort.
16 
Ob er mir auch Küsse bot?
17 
Tandaradei!
18 
Seht, wie ist mein Mund so rot!
 
19 
Da ging er machen
20 
Uns ein Bette
21 
Aus süssen Blümlein mancherlei;
22 
Des wird man lachen
23 
Noch, ich wette,
24 
So jemand wandelt dort vorbei;
25 
Bei den Rosen er wohl mag,
26 
Tandaradei!
27 
Merken, wo das Haupt mir lag.
 
28 
Wie ich da ruhte,
29 
Wüsst es Einer,
30 
Behüte Gott, ich schämte mich.
31 
Wie mich der Gute
32 
Herzte, keiner
33 
Erfahre das als er und ich,
34 
Und ein kleines Vögelein,
35 
Tandaradei!
36 
Das wird wohl verschwiegen sein!
37 
Walther von der Vogelweide
38 
(Ca. 1170–ca. 1230.)
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (26.2 KB)

Details zum Gedicht „Unter der Linden“

Anzahl Strophen
4
Anzahl Verse
38
Anzahl Wörter
150
Entstehungsjahr
nach 1186
Epoche
Hochmittelalter

Gedicht-Analyse

Das Gedicht „Unter der Linden“ stammt aus der Feder des Autors bzw. Lyrikers Walther von der Vogelweide. Vogelweide wurde im Jahr 1170 in Österreich geboren. In der Zeit von 1186 bis 1230 ist das Gedicht entstanden. Erschienen ist der Text in Berlin. Das Gedicht lässt sich anhand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her der Epoche Hochmittelalter zuordnen. Vogelweide ist ein typischer Vertreter der genannten Epoche. Das Gedicht besteht aus 38 Versen mit insgesamt 4 Strophen und umfasst dabei 150 Worte. Die Gedichte „Uns hat der winter geschadet über al“, „Durchsüezet und geblümet sint die reinen frouwen“ und „So die bluomen uz dem grase dringent“ sind weitere Werke des Autors Walther von der Vogelweide. Auf abi-pur.de liegen zum Autor des Gedichtes „Unter der Linden“ weitere 13 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Walther von der Vogelweide

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Walther von der Vogelweide und seinem Gedicht „Unter der Linden“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Walther von der Vogelweide (Infos zum Autor)

Zum Autor Walther von der Vogelweide sind auf abi-pur.de 13 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.